Unfall im Kreuz Kaiserberg: Pkw-Fahrer (49) schwer verletzt

Unfall mit einem Schwerverletzten auf der A 40 im Autobahnkreuz Kaiserberg: Wie die Autobahnpolizei Düsseldorf erst jetzt mitteilte, zog sich ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Essen bereits am Mittwochnachmittag schwere Verletzungen zu, nachdem er zunächst die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte, dann mit einem anderen Auto zusammengestoßen und schließlich vor einen Betonabweisen geprallt war.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 14.45 Uhr. Der Essener war mit seinem Fiat auf der A 40 in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs. Im Autobahnkreuz Kaiserberg verlor er laut Polizeibericht bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über seinen Wagen und geriet dadurch ins Schleudern. Auf dem dritten von insgesamt vier Fahrstreifen stieß er zuerst gegen den Skoda eines 35-Jährigen und prallte danach gegen einen Betonabweiser. Während der Skoda schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem ganz linken Fahrstreifen zum Stehen kam, endete die Fahrt des Fiat auf der äußersten rechten Spur.

Zwei Spuren wurden gesperrt

Bei dem Zusammenstoß zog sich der 49-Jährige so schwere Verletzungen zu, dass er zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden musste. Der Skoda-Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme blieben die beiden äußeren Fahrstreifen gesperrt. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 13 000 Euro.