Das aktuelle Wetter Duisburg 25°C
Vandalismus

Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark

21.06.2012 | 15:44 Uhr
Vermutlich mit einer langen Holzlatte haben die Unbekannten der sechs Meter großen Kunst-Skulptur Teile des Geschlechtsteils abgeschlagen.Foto: Museum

Duisburg.   Unbekannte haben die David-Skulptur des Künstlers Hans-Peter Feldmann vor dem Lehmbruck-Museum im Duisburger Kantpark beschädigt. Vermutlich mit einer Holzleiste entmannten die Täter die sechs Meter hohe Figur. Das Museum erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die „David“ des Künstlers Hans-Peter Feldmann vor dem Lehmbruck-Museum entmannt. Vermutlich mit einer Holzleiste schlugen die Randalierer der rosafarbenen Kunstskulptur einen Teil des Geschlechtsteils ab. Wie hoch der Schaden und der Restaurierungsaufwand sind, könne derzeit nicht abgeschätzt werden, so das Museum, das Anzeige erstattet hat.

„Sehr schade, dass unser Duisburger David so beschädigt worden ist“, so Museumschef Raimund Stecker. „Dabei steht doch dieser – wegen seiner bunten Schönheit gerade von Kindern so geliebte – David auch für den Mut von Schwächeren, die stolz darauf sind, vermeintlich Stärkere mit Geschick besiegen zu können.“

2011 verpassten Unbekannte David einen Lendenschurz

Restaurator André Schweers begutachtet den Schaden an der Skulptur. Wie hoch der Schaden ist, kann derzeit nicht abgeschätzt werden.Foto: Lehmbruck Museum

Dieses ist übrigens nicht die erste Verunstaltung der rosafarbene Kunst-Figur, die in der Stadt schon vor ihrer Installation im Kantpark für etliche Diskussionen gesorgt hat. Ende August 2011 hatten Unbekannte dem nackten David kurzerhand einen Lendenschurz verpasst . Ein Scherz, bei dem Lehmbruck-Chef Stecker, im Gegensatz zu diesem Vandalismus-Schaden, auch noch schmunzeln konnte.

Die sechs Meter hohe und mit Sockel etwa eineinhalb Tonnen schwere Fassung der berühmten Skulptur Michelangelos kam nach Stationen in Köln und Düsseldorf im April 2010 nach Duisburg. Ankauf und Aufstellung haben die Stadtwerke ermöglicht. 2011 würdigte eine Retrospektive im Guggenheim Museum New York den Düsseldorfer Künstler Hans-Peter Feldmann (Jahrgang 1941).

Nackter David in Duisburg

 


Kommentare
23.06.2012
20:40
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von Mondschatten | #15

Man kann den David schön finden oder nicht, man kann Nackheit mögen oder nicht, man kann angesicht der Farbigkeit das immer noch nachwirkende Ideal körperlicher Schönheit der Antike und Renaissance reflektieren. Man kann sich bewusst machen, dass Geschichtsbilder Konstruktionen sind und dadurch sich vermeintliche "Wahrheiten" verändern, wurde doch Jahrzehntelang antike Skulpturen für weiß gehalten und davor bewundert, obwohl sie nach neuesten Erkenntnissen in Wirklichkeit so bunt waren.

Ich glaube jedoch nicht, dass die Täter aus irgendeinem dieser Aspekte heraus zu dem Schluss kamen, ihre Unmut durch Vandalismus zu äußern. Ich glaube, da fand es eher jemand mit in diesem Augenblick eher wenig Gedanken im Kopf cool und witzg, dem Typen da auf dem Sockel einfach mal eins auf die E... zu geben. Einfach nur Arm.

22.06.2012
23:36
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von Gony | #14

Es gibt auch sowas wie eine Kunst der Zerstörung. Es wurde nicht die ganze Statue zerstört, Gott sei Dank.
Manche ignorieren, manche wollen mitreden, manche wollen aber mitgestalten.
Aber Vandalismus ist das leider trotzdem, aber kein Mensch ist zu Schaden gekommen.

22.06.2012
10:58
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von schnurri23 | #13

Schön sieht ander aus und das gerade Kinder dieses " Kunstwerk " schön finden kann ich mir nur schwer vorstellen.

22.06.2012
10:10
m Duisburger Kantpark
von maria40 | #12

nun ja andere Länder, andere Sitten, gleiche Verbrecher
... in Neapel verbrennt sogar jemand Kunstwerke um in die Zeitung zu kommen .....

22.06.2012
09:26
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.06.2012
09:17
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von W113 | #10

Gute finde ich es nicht was dort passiert ist. Aber es hat dennoch erstaunlich lange gedauert bis dieses Werk beschädigt wurde. Hatte schon viel eher damit gerechnet.

22.06.2012
09:13
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von Harry.Hirsch | #9

Schon witzig, welches Problem manche Menschen mit Nacktheit haben. Als Anhänger der freien Körperkultur kann ich da nur schmunzeln.

War bestimmt ein Pfaffe!

21.06.2012
21:12
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von donfernando | #8

So so, mitten in der Nacht...Vielleicht war einfach Not am Mann, Batterien leer und alle Geschäfte zu...Also wenn ich Columbo wäre, würde ich mal die Frolleins aus der Nachbarschaft befragen...

21.06.2012
20:50
mit etwas weniger
von marianus | #7

fällt david nicht um.mich erschüttert allerdings das es GEISTIGE EUNUCHEN nicht begreifen;über kunst kann man trefflich streiten,oder diskutieren,aber nicht beschädigen oder vernichten.

21.06.2012
18:45
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von AxelKrause | #6

Beispachteln, bissken Faabe bei, fertich :-)

Aus dem Ressort
Taschendiebstahl: Bundesweit liegt Duisburg im Mittelfeld
Kriminalität
Im Gegensatz zum Bundestrend nahm die Zahl der Taschendiebstähle in Duisburg sogar ab. Aber auch im letzten Jahr zählte die Polizei 1121 Delikte. Die Aufklärungsquote ist nur gering, denn häufig sind reisende Banden die Täter.
Preis für Ralph Morgenstern beim Duisburger CSD
Chistopher Street Day
Auf der Bahnhofsplatte wurde ausgelassen gefeiert, es gab aber auch nachdenkliche Töne. Preisträger Ralph Morgenstern : „Seid laut und kämpft für eure Rechte.“
Autofahrerin prallt gegen Mehrfamilienhaus in Duisburg
Unfall
Eine 48-jährige Frau ist in Duisburg in der Nacht zu Sonntag tödlich verunglückt. Sie war mit stark überhöhter Geschwindigkeit im Stadtteil Homberg unterwegs, als sie gegen 2.45 Uhr ungebremst gegen die Kante eines Mehrfamilienhauses prallte. Die Ursache des Unfalls ist bislang ungeklärt.
Vier Festnahmen nach Razzia in Duisburger Gaststätten
Razzia
Nach einer Polizei-Razzia kam es zu vier Festnahmen sowie Strafanzeigen in Duisburg-Marxloh. Rund 53 Personen wurden überprüft. Auch ein Spürhund wurde bei der Razzia am Freitagabend eingesetzt: Neben Betäubungsmittel wurden eine Feinwaage, Verpackungsmaterial und Bargeld sichergestellt.
Nach Verhaftung in Moskau - Duisburger CSD fordert Handeln
Homophobie
Nach der Verhaftung eines 24-jährigen Russen in Moskau fordern die Ausrichter des Duisburger CSD die Stadtspitze im Rathaus zum Handeln auf. Die Stadt solle die aktuelle Situation von Homosexuellen in Russland verurteilen. Die Lage in Russland müsse wieder stärker wahrgenommen werden.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Käfertreff am Töppersee
Bildgalerie
Käfertreffen
430 Läufer beim TV Homberg
Bildgalerie
Rheindeichlauf
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben
Lacrosse
Bildgalerie
Sportarten