Das aktuelle Wetter Duisburg 3°C
Vandalismus

Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark

21.06.2012 | 15:44 Uhr
Vermutlich mit einer langen Holzlatte haben die Unbekannten der sechs Meter großen Kunst-Skulptur Teile des Geschlechtsteils abgeschlagen.Foto: Museum

Duisburg.   Unbekannte haben die David-Skulptur des Künstlers Hans-Peter Feldmann vor dem Lehmbruck-Museum im Duisburger Kantpark beschädigt. Vermutlich mit einer Holzleiste entmannten die Täter die sechs Meter hohe Figur. Das Museum erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die „David“ des Künstlers Hans-Peter Feldmann vor dem Lehmbruck-Museum entmannt. Vermutlich mit einer Holzleiste schlugen die Randalierer der rosafarbenen Kunstskulptur einen Teil des Geschlechtsteils ab. Wie hoch der Schaden und der Restaurierungsaufwand sind, könne derzeit nicht abgeschätzt werden, so das Museum, das Anzeige erstattet hat.

„Sehr schade, dass unser Duisburger David so beschädigt worden ist“, so Museumschef Raimund Stecker. „Dabei steht doch dieser – wegen seiner bunten Schönheit gerade von Kindern so geliebte – David auch für den Mut von Schwächeren, die stolz darauf sind, vermeintlich Stärkere mit Geschick besiegen zu können.“

2011 verpassten Unbekannte David einen Lendenschurz

Restaurator André Schweers begutachtet den Schaden an der Skulptur. Wie hoch der Schaden ist, kann derzeit nicht abgeschätzt werden.Foto: Lehmbruck Museum

Dieses ist übrigens nicht die erste Verunstaltung der rosafarbene Kunst-Figur, die in der Stadt schon vor ihrer Installation im Kantpark für etliche Diskussionen gesorgt hat. Ende August 2011 hatten Unbekannte dem nackten David kurzerhand einen Lendenschurz verpasst . Ein Scherz, bei dem Lehmbruck-Chef Stecker, im Gegensatz zu diesem Vandalismus-Schaden, auch noch schmunzeln konnte.

Die sechs Meter hohe und mit Sockel etwa eineinhalb Tonnen schwere Fassung der berühmten Skulptur Michelangelos kam nach Stationen in Köln und Düsseldorf im April 2010 nach Duisburg. Ankauf und Aufstellung haben die Stadtwerke ermöglicht. 2011 würdigte eine Retrospektive im Guggenheim Museum New York den Düsseldorfer Künstler Hans-Peter Feldmann (Jahrgang 1941).

Nackter David in Duisburg

 



Kommentare
23.06.2012
20:40
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von Mondschatten | #15

Man kann den David schön finden oder nicht, man kann Nackheit mögen oder nicht, man kann angesicht der Farbigkeit das immer noch nachwirkende Ideal körperlicher Schönheit der Antike und Renaissance reflektieren. Man kann sich bewusst machen, dass Geschichtsbilder Konstruktionen sind und dadurch sich vermeintliche "Wahrheiten" verändern, wurde doch Jahrzehntelang antike Skulpturen für weiß gehalten und davor bewundert, obwohl sie nach neuesten Erkenntnissen in Wirklichkeit so bunt waren.

Ich glaube jedoch nicht, dass die Täter aus irgendeinem dieser Aspekte heraus zu dem Schluss kamen, ihre Unmut durch Vandalismus zu äußern. Ich glaube, da fand es eher jemand mit in diesem Augenblick eher wenig Gedanken im Kopf cool und witzg, dem Typen da auf dem Sockel einfach mal eins auf die E... zu geben. Einfach nur Arm.

22.06.2012
23:36
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von Gony | #14

Es gibt auch sowas wie eine Kunst der Zerstörung. Es wurde nicht die ganze Statue zerstört, Gott sei Dank.
Manche ignorieren, manche wollen mitreden, manche wollen aber mitgestalten.
Aber Vandalismus ist das leider trotzdem, aber kein Mensch ist zu Schaden gekommen.

22.06.2012
10:58
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von schnurri23 | #13

Schön sieht ander aus und das gerade Kinder dieses " Kunstwerk " schön finden kann ich mir nur schwer vorstellen.

22.06.2012
10:10
m Duisburger Kantpark
von maria40 | #12

nun ja andere Länder, andere Sitten, gleiche Verbrecher
... in Neapel verbrennt sogar jemand Kunstwerke um in die Zeitung zu kommen .....

22.06.2012
09:26
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.06.2012
09:17
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von W113 | #10

Gute finde ich es nicht was dort passiert ist. Aber es hat dennoch erstaunlich lange gedauert bis dieses Werk beschädigt wurde. Hatte schon viel eher damit gerechnet.

22.06.2012
09:13
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von Harry.Hirsch | #9

Schon witzig, welches Problem manche Menschen mit Nacktheit haben. Als Anhänger der freien Körperkultur kann ich da nur schmunzeln.

War bestimmt ein Pfaffe!

21.06.2012
21:12
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von donfernando | #8

So so, mitten in der Nacht...Vielleicht war einfach Not am Mann, Batterien leer und alle Geschäfte zu...Also wenn ich Columbo wäre, würde ich mal die Frolleins aus der Nachbarschaft befragen...

21.06.2012
20:50
mit etwas weniger
von marianus | #7

fällt david nicht um.mich erschüttert allerdings das es GEISTIGE EUNUCHEN nicht begreifen;über kunst kann man trefflich streiten,oder diskutieren,aber nicht beschädigen oder vernichten.

21.06.2012
18:45
Unbekannte entmannen Kunstskulptur David im Duisburger Kantpark
von AxelKrause | #6

Beispachteln, bissken Faabe bei, fertich :-)

Aus dem Ressort
Duisburger DVG muss ihre Straßenbahnen reparieren
Nahverkehr
Das wird eine happige Reparaturrechnung: Das Duisburger Verkehrsunternehmen DVG muss 45 Straßenbahnen reparieren. Da kostet Millionen Euro, die die Stadt jetzt mit zusätzlichen Zuschüssen zur Verfügung stellt.
Stadt Duisburg stoppt Werkstatt-Kino
Ärger
Die Stadt Duisburg hat das Werkstatt-Kino von Volker Emmig in Duissern gestoppt. Ein zweiter Notausgang fehle, sagt der 55-Jährige. Der Kfz-Meister und Film-Fan hat Klage eingereicht, hofft auf das Verwaltungsgericht in Düsseldorf, um ohne Ärger weiter Filme in seinem Kfz-Betrieb zeigen zu können.
Duisburger Feuerwehrchef gibt Amt auf
Rücktritt
Duisburgs Feuerwehrchef Uwe Zimmermann tritt vom Amt zurück. Er lässt sich aus persönlichen Gründen versetzen. Der Rücktritt dürfte auch damit zusammenhängen, dass die neue Feuerwehr-Dezernentin im Rathaus, Daniela Lesmeister, in dem Fachamt durchgriff.
Drogendealer aus Nimwegen wurde tot in Duisburg gefunden
Mordkommission
Die vor einer Woche im Duisburger Rhein-Herne-Kanal gefundene Männerleiche ist identifiziert. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 36-jährigen Drogendealer aus Nimwegen. Die Obduktion ergab, dass der Mann offenbar an den Folgen massiver Gewalteinwirkung gestorben ist.
Stallpflicht für Duisburger Geflügel
Geflügelpest
Nur im äußersten Norden und im Westen ist Duisburger Stadtgebiet vom amtlichen Aufstallgebot betroffen. Rund 20 Geflügelhalter erhalten jetzt Post vom Amt. Und eine Gänse-Halterin in Baerl behält ihre Tiere schon seit einer Woche im Stall – freiwillig und vorsorglich.
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival