Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Versuchter Totschlag

Türkischer Rentner wollte Landsmann in Duisburger Teestube aus Rache erschießen

26.12.2012 | 13:48 Uhr
Türkischer Rentner wollte Landsmann in Duisburger Teestube aus Rache erschießen
Die Duisburger Polizei hat einen türkischen Rentner festgenommen, der auf einen 40 Jahre alten Landsmann geschossen haben soll. Damit wollte dieser wohl ein VerbrechenFoto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Ein türkischer Rentner hat zweimal auf einen 40-jährigen Landsmann geschossen, ihn aber verfehlt. Als Hintergrund vermutet die Polizei ein vier Jahre zurückliegendes Verbrechen in der Türkei. Dort soll ein Bruder des 40-Jährigen zwei Neffen des Schützen getötet haben. Der Schütze sitzt nun in U-Haft.

Am Nachmittag des ersten Weihnachtstages soll ein türkischer Rentner in einer Teestube an der Molbergstraße in Wanheim-Angerhausen zweimal auf einen 40 jahre alten Landsmann geschossen haben. Der Schütze verfehlte sein Opfer aber knapp. Nach der Attacke flüchtete der Mann zu Fuß, gegen Abend nahm die Polizei ihn jedoch in der Wohnung eines Nachbarn fest. Auch die mutmaßliche Tatwaffe stellten die Beamten dort sicher.

Während der 70-Jährigezu den Vorwürfen schweigt, dürften die Hintergründe nach den Ermittlungen der Mordkommission in einem vier Jahre zurückliegenden Tötungsdelikt in der Türkei zu suchen sein. Demnach hat wohl ein Bruder des 40-Jährigen damals zwei Neffen des Schützen getötet. Die Familie der beiden Toten soll nach der Tat wohl immer wieder Rachegedanken geäußert haben, haben die Ermittler rausgefunden.

Der Schütze sitzt jetzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.



Aus dem Ressort
Flüchtlinge sollen nur kurz im Duisburger Landesasyl bleiben
Asyl
Freitag informieren die Behörden Anwohner über die Landeseinrichtung für Asylbewerber im ehemaligen St. Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl. Die Einrichtung ist als Zwischenlösung geplant. Die ankommenden Asylbewerber sollen dort zwei Tage bis eine Woche bleiben und dann verteilt werden.
Duisburger Viertklässler ermahnen ertappte Temposünder
Blitzmarathon
Neun Kinder der Duisburger Mozartschule überwachten am Donnerstagvormittag im Rahmen des Blitzmarathons den Verkehr vor ihrem Schulgebäude in Neudorf. Die Aktion kam bei den Polizisten aus der vierten Klasse und den Autofahrern prima an.
Krützberg weist Kritik im Duisburger Totlast-Streit zurück
Kultur
Im sensiblen Konflikt um die Absage der Kunstinstallation „Totlast“ sieht sich Duisburgs Kulturdezernent Krützberg zu Unrecht angegriffen und will die Wogen glätten. Es soll ein Treffen des Oberbürgermeisters mit dem Künstler geben. Das ist in Vorbereitung und soll nach den Herbstferien stattfinden.
Loveparade-Gutachten - Land hält Expertin nicht für befangen
Loveparade
Sabine Funk hat als Expertin an dem Still-Gutachten mitgearbeitet, das eine wichtige Grundlage im Loveparade-Verfahren ist. Da sie auch das NRW-Innenministerium beriet, zweifeln mehrere Verteidiger das Gutachten nun an. Innenminister Ralf Jäger sieht indessen keinen Interessenkonflikt.
Neues Stellwerk in Duisburg - so ändert sich der Fahrplan
Bahnverkehr
Duisburg ist die erste große Drehscheibe der Bahn in NRW, die ein elektronisches Stellwerk erhält. Die Umstellung auf die neue Technik wirbelt den Fahrplan in und rund um Duisburg in den kommenden beiden Wochen gehörig durcheinander. Hier erfahren Sie, welche Linien in Phase 1 bis 4 betroffen sind.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Blitzmarathon in Duisburg
Bildgalerie
Blitzmarathon
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile