Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Klau-Kinder

Teenie-Trickdiebin, angeblich 13 Jahre alt, wurde 2013 bereits 170-mal erwischt

17.06.2013 | 14:21 Uhr
Teenie-Trickdiebin, angeblich 13 Jahre alt, wurde 2013 bereits 170-mal erwischt
Nachgestellte Szene: Trickdiebe bestehlen Kunden direkt an Geldautomaten. In Duisburg-Meiderich verfolgten Zeugen zwei junge Räuberinnen. Die Klau-Kids ohne festen Wohnsitz sind SerientäterinnenFoto: Kerstin Kokoska

Duisburg.   Hinter Diebstählen an Geldautomaten vermutet die Polizei Banden. Sie schicken strafunmündige Kinder und Jugendliche, die Kunden am Schalter ablenken, überrumpeln, attackieren. In Duisburg erwischten Zeugen zwei Klau-Kinder, eines angeblich 12, das andere 13 Jahre alt, beide ohne festen Wohnsitz.

An diesen Fällen schockieren das (angebliche) Alter und die Biografien der Trickdiebinnen und Trickdiebe ebenso wie deren kriminelle Energie: Meldungen über junge Trickdiebe, die an Geldautomaten Kunden bedrängen und ausrauben, häufen sich in der Rhein-Ruhr-Region. In Essen erwischte ein Polizist in Zivil vorige Woche eine Mädchen, das allein 2013 schon 20-mal auf dem Essener Präsidium war, und der Fall der 200-fachen Trickdiebin, die laut Gutachten doch älter als 13 Jahre alt sein soll, machte überregional Schlagzeilen.

Einen ähnlichen Fall meldet nun die Polizei Duisburg aus Meiderich: Am späten Samstagabend hob dort ein 48-jähriger Mann am Geldautomaten einer Bankfiliale auf der Von-der-Mark-Straße Bargeld ab. Er wurde von zwei Mädchen im Alter von zwölf und 13 Jahren angerempelt und geschubst.

Sie entwendeten dabei einen Teil des ausgeworfenen Geldes und flohen. Zeugen verfolgten die Räuberinnen und hielten sie am Meidericher Bahnhof bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Beide Täterinnen haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Die 13-Jährige trat in diesem Jahr bereits bei 170 ähnlichen Delikten in Erscheinung.

Hinter Diebstählen an Geldautomaten vermutet die Polizei organisierte Banden. In der Rhein-Ruhr-Region hatte es solche Diebstähle zuletzt wieder häufiger gegeben

Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburg organisiert Unterstützung für Menschen in Nepal
Erdbeben
Der erste Duisburger ist Montag Mittag in Kathmandu angekommen. Das I.S.A.R-Team ist noch unterwegs Richtung Nepal. Die Uni sammelt Spenden.
Brand im Bordell - Verkehr in Duisburger City staut sich
Brand
In einem Bordell in Duisburg-Hochfeld ist am Mittag ein Fernseher in Brand geraten. Für die Löscharbeiten wurde die Vulkanstraße gesperrt.
Schüler flieht vor großem Hund und gerät unter Auto
Prozess
Schüler erschreckte sich vor einem Dobermann und achtete nicht auf den Verkehr. Nun verklagt er die Hundehalterinnen auf Schmerzensgeld.
Duisburg tanzt auf vielen Feten in den Mai
Party
Der kommende Donnerstag wird zum Tanztag. Wir verraten, wo in Duisburg am besten in den Wonnemonat getanzt werden kann.
Kälber und Kühe aus brennender Scheune in Duisburg gerettet
Brand
Elf Tiere konnten die Besitzer noch vor Eintreffen der Feuerwehr vor den Flammen retten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Hoher Sachschaden.
Fotos und Videos
Weisse Bescheid – Was ist ein Bergmannsbraten?
Video
Ruhrgebietssprache
Fast 5000 Radler machen mit
Bildgalerie
Radwanderung
article
8080315
Teenie-Trickdiebin, angeblich 13 Jahre alt, wurde 2013 bereits 170-mal erwischt
Teenie-Trickdiebin, angeblich 13 Jahre alt, wurde 2013 bereits 170-mal erwischt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/trickdiebinnen-13-am-geldautomaten-erwischt-id8080315.html
2013-06-17 14:21
Duisburg, Polizei, Straftat, Trickdiebin, Geldautomat, Klau-Kids, Klau-Kinderm Trickdiebin, Trickdiebinnen, Geldautomaten, Bankautomaten, Serientäterinnen
Duisburg