Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Betrüger

Trickbetrüger stehlen Geld und Schmuck

25.01.2013 | 16:46 Uhr
Funktionen
Trickbetrüger stehlen Geld und Schmuck
Die Polizei warnt erneut vor Trickdieben, die in Duisburg ihr Unwesen treiben.In Hüttenheim gaben sich zwei Männer als Arbeiter der Stadtwerke aus, um die Senioren auszurauben.Foto: Janne Beuter

Duisburg. Gleich in zwei Fällen überrumpelten unbekannte Trickbetrüger Seniorinnen am Donnerstag in ihren Wohnungen: In Homberg klingelten zwei Männer auf der Moerser Straße mittags an der Tür einer 91-jährigen Frau und gaben vor, von den Stadtwerken zu kommen.

Sie wollten Stromzähler und Heizung überprüfen, verlangten Kontoauszüge und die Kundennummer. Während die 91-Jährige ihre Unterlagen suchte, entwendeten die Täter Schmuck . Das bemerkte die Geschädigte erst, nachdem die Männer gegangen waren. Beide sollen 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sind. Sie sind schlank, wirkten gepflegt, hatten kurze dunkles Haar und sprachen mit ausländischem Akzent.

Geldbörse geplündert

In Hüttenheim hatte eine 64-jährige Anwohnerin der Mündelheimer Straße ungebetenen Besuch: Gegen 15 Uhr schellte ein Mann an der Wohnungstür und erzählte von einer geplatzten Wasserleitung im Keller. Er ließ die Frau im Badezimmer die Wasserhähne aufdrehen. Im Spiegel bemerkte die Geschädigte, dass ein weiterer Mann in die Wohnung gekommen war.

Als sie Alarm schlug, flüchteten die Täter aus der Wohnung. Der zweite Mann hatte zuvor in der Küche die Geldbörse der 64-Jährigen geplündert. Ihn konnte das Tatopfer nicht beschreiben, jedoch den falschen Klempner: Er trug einen schwarzen Arbeitsanzug mit einer silberner Applikation auf der Brust. Er soll mit 1,85 bis 1,90 Meter groß sein, hatte dunkle Haare und einen Schnauzbart. Zeugenhinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0203/2800.

Kommentare
26.01.2013
01:13
Trickbetrüger stehlen Geld und Schmuck
von astor97 | #1

Hier helfen nur harte Strafen... schönen Tag noch

1 Antwort
Trickbetrüger stehlen Geld und Schmuck
von nangie | #1-1

Waren bestimmt wieder " Norweger"

Aus dem Ressort
Hochwasserschutz in Duisburg kostet 150 Millionen Euro
Deichsanierung
Bis 2025 sollen sämtliche Deiche und Schutzanlagen am Rhein instand gesetzt sein. Das sieht der neue „Fahrplan Deichsanierung“ vor. Die Stadt muss...
Trotz Betrugsserie - Stadtwerke Duisburg kommen unangemeldet
Trickbetrug
Trickbetrüger und Diebe geben sich immer wieder als Stadtwerke-Mitarbeiter aus . Dennoch melden Stadtwerke Duisburg ihre Mitarbeiter vorher nicht an.
Auf den Spuren von Tatort-Kommissar Horst Schimanski
Geschenke-Tipp (22)
Die Tatort-Filme mit Duisburg-Kommissar Horst Schimanski sind legendär. Bei mehreren Touren können Fans die Drehorte in der Stadt besuchen.
Duisburger Bankkundin soll 100 Euro für Kontoauszug zahlen
Abzocke
Die Deutsche Bank hat von einer Seniorin (72) aus Duisburg 100 Euro als „Preis für Fotokopien“ verlangt. Die Redaktion schritt ein – mit Erfolg.
Warum die neue Markierung auf der sanierten A59 verschwindet
Autobahn 59
Autofahrer klagen, dass auf der neu asphaltierten A59 in Duisburg die Markierungen nicht zu erkennen sind. Für StraßenNRW ein bekanntes Problem.
Fotos und Videos
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke