Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Leichenfund

Tote aus Emscher identidifiert – Zora D. (50) aus Serbien ertrank

22.03.2013 | 08:24 Uhr
Tote aus Emscher identidifiert – Zora D. (50) aus Serbien ertrank
Eine Obduktion am Freitag hat ergeben, dass es keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Foto: dapd

Duisburg.  Die tote Frau, die zwei Jugendliche am Donnerstagabend im Emscherkanal unter der A 59 gefunden haben, wurde nicht ermordet. Sie muss ertrunken sein. Die Rechtsmedizinier identifierten sie als die 50-jährige Zora D. Die aus Serbien stammende Frau hatte bei einer Freundin in Duisburg übernachtet.

Ein jugendliches Pärchen (16 und 18 Jahre alt) hat am Donnerstagabend gegen 22 Uhr in Duisburg-Obermeiderich am Emscher-Park-Weg die Leiche einer Frau entdeckt. Die Tote lag mit nacktem Oberkörper im knöcheltiefen Wasser des Emscherkanals, direkt unter der A 59. Nahe der Fundstelle am Landschaftspark Nord wurden ein roter Rollkoffer, eine schwarze Handtasche mit Ausweispapieren und die Oberbekleidung der Frau gefunden.

Nach der am Freitagvormittag durchgeführten Obduktion gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass die Frau einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Die Frau muss ertrunken sein. Die Rechtsmediziner identifizierten die Tote als die 50-jährige Zora D.  Gleichwohl wollen die Ermittler die näheren Umstände klären, unter denen sie verstarb.

Frau stammt aus Serbien

Bislang ist bekannt, dass die aus Serbien stammende Frau in Duisburg nicht gemeldet ist. Bis zum 24. Februar hatte sie bei einer Freundin auf der Straßburger Straße übernachtet. Dann verschwand sie mit ihrem Gepäck, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.

Die Kripo vermutet, dass die 50-Jährige kurze Zeit später ums Leben gekommen ist. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die die Frau mit ihrem auffällig roten Trolli in Meiderich oder auf der Emscherpromenade im Landschaftspark gesehen haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0203/2800 entgegen.



Aus dem Ressort
Thyssen-Krupp Steel führt die 31-Stunden-Woche ein
Stahl
Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Rheinhauser Gruselhaus öffnet um 18 Uhr
Gruselhaus
Daniela und Michael Driske laden an Halloween ab 18 Uhr wieder in ihr Gruselhaus auf dem Logport-Gelände ein. Sie und ihre insgesamt rund 100 Helfer hoffen auf einen neuen Besucherrekord in ihrem "Hotel Albtraum". Der Erlös wird wie immer komplett an karitative Einrichtungen gespendet.
Rückbau der Duisburger A59-Baustelle noch bis Ende November
Autobahn 59
Noch nicht so reibungslos wie erhofft läuft der Verkehr auf der Berliner Brücke der A59. Noch wenigstens bis Ende November braucht StraßenNRW, um die Baustelle auf der A59 komplett zurückzubauen. Das soll größtenteils nachts und an Wochenenden geschehen, teilweise werde aber wochentags gearbeitet.
Auf frischer Tat ertappt - Dieb überfährt Zeugin in Duisburg
Kriminalität
Eine 45-jährige Spielhallen-Angestellte hat am Freitag Verdächtiges auf einem Parkplatz in Duisburg-Homberg beobachtet. Sie sah, wie ein Mann einen Werkzeugkoffer klaute, rannte auf den Parkplatz und stellte sich vor das Auto, um den Kriminellen zu stoppen. Der Dieb gab jedoch Gas und überfuhr sie.
Weichenarbeiten in Duisburg wirbeln Fahrplan durcheinander
Bahn
Bahnreisende im westlichen Ruhrgebiet müssen am Wochenende mit einigen Einschränkungen rechnen. Weil im Duisburger Hauptbahnhof eine Weiche erneuert wird, fallen einige Züge im Regionalverkehr aus, IC und ICE fahren Umleitungen. Insbesondere die Linien S1, S2 und der RE2 sind betroffen.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Die sportliche Heimat der Zebras vom MSV
Bildgalerie
Die MSV-Stadien
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Rundgang durch Beeck
Bildgalerie
Stadtteile
MSV verliert nach Elfmeterschießen
Bildgalerie
DFB Pokal