Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Verkehrsunfall

Tödlich verletzte Duisburgerin (17) soll bei Rot gegangen sein

13.11.2012 | 16:06 Uhr
Funktionen
Tödlich verletzte Duisburgerin (17) soll bei Rot gegangen sein
Eine 17-jährige Duisburgerin erlag am Montagabend ihren Verletzungen im Krankenhaus. Das Mädchen war auf der Friedrich-Ebert-Straße angefahren worden.Foto: dapd

Duisburg/Dinslaken.   Am Montagabend wurde eine 17-Jährige auf der Friedrich-Ebert-Straße vom Wagen eines 55-jährigen Dinslakeners erfasst und tödlich verletzt. Erste Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass die Fußgängerampel auf Rot stand, als die junge Frau die Fahrbahn betrat.

Der Unfalltod eines 17-jährigen Mädchens in Aldenrade schockiert Duisburg. Erst im Oktober war eine Fußgängerin (86) im Duisburger Norden von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt worden .

Am Dienstagabend nun wurde die 17-jährige Duisburgerin auf der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Fasanenstraße überfahren . Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Nach Angaben der Polizei haben jedoch mehrere Zeugen ausgesagt, der Autofahrer sei bei Grün gefahren.

Der Fahrer, ein 55-Jähriger aus Dinslaken, war mit seinem Ford um 19.47 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße geradeaus gefahren, als das Mädchen auf die Fahrbahn lief. Möglicherweise also, darauf deuten die Zeugenaussagen hin, so eine Polizeisprecherin, stand die Ampel für Fußgänger zu diesem Zeitpunkt auf Rot.

Der sofort alarmierte Notarzt hatte am Montagabend noch am Unfallort Reanimationsmaßnahmen eingeleitet. Im Krankenhaus erlag die 17-Jährige jedoch wenig später ihren Verletzungen.

Aus dem Ressort
Duisburger Lichterfahrt bietet schönen Schein
Stadtrundfahrt
Die „Lichterfahrt“ des Duisburger Stadtrundfahrt-Anbieters Udo Scharf führte eine Gruppezu festlich strahlenden Sehenswürdigkeiten dieser Stadt.
Besucherzahl in Duisburgs Hallenbädern ist 2014 gesunken
Bäder-Bilanz
Duisburg-Sport zieht Bilanz: Sanierungsarbeiten im Allwetterbad und Memelbad sorgen für etwas schwächere Zahlen. Ab 22. Dezember sind alle Bäder zu.
Kaufland-Kassiererin aus Duisburg erstreitet Vollzeit-Stelle
Arbeitsgericht
Eine Teilzeitkraft bewarb sich bei Kaufland auf eine volle Stelle. Die bekam sie nicht und ging vor Gericht. Der Vergleich könnte Signalwirkung haben.
Parfümerie Ohly schließt nach mehr als 50 Jahren
Handel
Seit mittlerweile 51 Jahren gibt es die Parfümerie Ohly mit ihren zwei Filialen auf der Münchener Straße in Buchholz und auf der Moerser Straße in...
Auf den Spuren von Tatort-Kommissar Horst Schimanski
Geschenke-Tipp (22)
Die Tatort-Filme mit Duisburg-Kommissar Horst Schimanski sind legendär. Bei mehreren Touren können Fans die Drehorte in der Stadt besuchen.
Fotos und Videos
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke