Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Duisburg

Thema Aids auf der Bühne

26.02.2016 | 05:34 Uhr

„What’s killing us now?“ – Was tötet uns jetzt? Diese und weitere provozierende Fragen stellt eine Theatergruppe aus der Provinz KwaZulu Natal in Südafrika. Die jungen Schauspielern verarbeiten ihre Auseinandersetzung mit der Immunschwäche in ein fesselndes, ungemein temporeiches Bühnenstück mit viel Tanz und Musik, das sie nun vor Schülern des Krupp-Gymnasiums in Rheinhausen zeigten.

Die zweiwöchige Tournee durch elf deutsche Städte wird gefördert vom Bundes-Entwicklungsministerium, organisiert wurde der Auftritt von der Kindernothilfe. Die Duisburger Hilfsorganisation, unterhält Projekte in 31 Ländern .

Der Hintergrund ist ernst: Allein in Südafrika sind fast sieben Millionen Menschen mit HIV infiziert oder an Aids erkrankt – eine existenzielle Bedrohung ist die Krankheit auch für viele Menschen in anderen afrikanischen Ländern. Nur durch gemeinsames Handeln und Prävention kann Aids bekämpft werden – das ist die Botschaft der jungen Schauspieler, die selbst an Schulen in Townships in einem von der Kindernothilfe finanzierten Projekt arbeiten.

Die Schüler waren eingeladen, sich an der Kampagne „Kinder ohne Aids“ zu beteiligen. Sie fordert ein größeres Engagement der Bundesregierung ein, damit durch einen globalen Fonds eine weltweite Versorgung mit Medikamenten sichergestellt werden kann.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
11600616
Thema Aids auf der Bühne
Thema Aids auf der Bühne
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/thema-aids-auf-der-buehne-aimp-id11600616.html
2016-02-26 05:34
Duisburg