Tannenbäume werden ab Montag eingesammelt

Eben verströmten sie noch den wohligen Duft des Tannenwaldes in den heimischen vier Wänden, nun finden sie sich bald am Straßenrand im zugigen Fahrtwind des vorbeidonnernden Verkehrs wieder: Die Weihnachtsbäume haben ihren Dienst getan, die ersten Bürger haben ihr Exemplar schon ins Freie entsorgt – und ab Montag, 5. Januar, gehen die Wirtschaftsbetriebe wieder zwei Wochen auf Sammeltour.

Zwischen dem 5. und 17. Januar werden alle Stadtteile in Duisburg jeweils zweimal angefahren (siehe auch nebenstehende Grafik), um das aussortierte Gehölz mitzunehmen. Und was wird nun aus den zehntausenden Tannen, die allein in Duisburg auf dem Gehweg landen? Der Großteil wird kompostiert. Genau deshalb bitten die Wirtschaftsbetriebe alle Bürger auch darum, ihre Nordmanntanne oder Blaufichte sorgfältig abzuschmücken, bevor sie rausgelegt wird. Soll heißen: Keine Kugeln, kein Lametta und keine defekte Lichterkette sollte sollten zwischen den Zweigen vergessen werden. Wichtig: Die Bäume dürfen keine Gefahr für den Straßenverkehr sein, deshalb so abstellen, dass es keine Probleme gibt. Für Selbstwegbringer: Die vier Recyclinghöfe nehmen ausrangierte Bäume ebenfalls an. Weitere Infos unter: 0203 / 283 3000.