Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Schlägerei

Täter stellen sich nach blutigem Parkplatz-Streit der Polizei Duisburg

17.08.2012 | 15:49 Uhr
Täter stellen sich nach blutigem Parkplatz-Streit der Polizei Duisburg
Als am Donnerstag ein Parkplatzstreit in Duisburg-Hüttenheim eskalierte, gingen die Beteiligten aufeinander los. Ein Mann wurde schwer verletzt. Auch die vermeintlichen Opfer stehen nun im Fokus der Polizei.Foto: Arne Poll

Duisburg.   Nach der blutigen Schlägerei, in der am Donnerstag der Streit um ein Einparkmanöver gipfelte, haben sich die drei geflüchteten Täter (31, 29 und 21 Jahre) gestellt. Die Polizei ermittelt nun aber nicht mehr nur gegen sie, sondern auch gegen die attackierte Familie.

Neue Entwicklungen im Fall der blutigen Nachbarschaftsschlägerei in Duisburg-Hüttenheim vom Donnerstagnachmittag: Inzwischen haben sich die drei geflüchteten Täter der Polizei gestellt. „Gegen sie wird nun aber nicht mehr wegen versuchten Totschlags ermittelt, sondern nur noch wegen gefährlicher Körperverletzung“, erklärte Polizeisprecher Ramon van der Maat am Freitag auf WAZ-Anfrage.

Bei der blutigen Schlägerei wurde ein Mann schwer verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung, nicht mehr wegen versuchter Tötung. Foto: Arne Poll

Dafür stehen nun aber nicht mehr nur die drei vermeintlichen Angreifer (31, 29 und 21 Jahre) im Fokus der Behörden, sondern auch die attackierte Familie (52-jähriger Vater und seine 19 und 23 Jahre alten Söhne).

Stuhlbein und Schlagwerkzeugen statt Axt

Im Vorfeld der Übergriffe soll es bereits zu ersten Handgreiflichkeiten und Provokationen gekommen sein. Zudem stellte sich heraus, dass beide Gruppen mit Schlagwerkzeugen bewaffnet waren.

 Unter den vor Ort aufgefundenen Gegenständen fanden die Beamten jedoch keine Axt. Zeugen hatten dies fälschlich angegeben. Tatsächlich handelte es sich um ein Stuhlbein mit einem Holzfortsatz an der Spitze. Damit wurde einer der Männer schwer am Ohr verletzt. Alle Beteiligten erlitten laut van der Maat Prellungen und Schnittwunden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Thomas Richter

Kommentare
18.08.2012
20:04
Täter stellen sich nach blutigem Parkplatz-Streit der Polizei Duisburg
von Niga | #15

[von Admin entfernt - Volksverhetzung]

Funktionen
Aus dem Ressort
Die ersten ISAR-Helfer kehren aus Nepal zurück
Erdbeben
Ein erstes ISAR-Team kommt heim – die Suche nach Verschütteten in Nepal ist beendet. Die Hilfsorganisation bleibt aber, um Hilfsgüter zu verteilen.
Königstraße in Duisburg wird zur Nostalgiemeile
Markt
Eine Zeitreise in die eigenen Jugend oder noch viel weiter zurück unternahmen tausende Besucher am Wochenende beim Nostalgiemarkt auf der königstraße.
Bikini-Mädels erobern NRW-Meisterschaft im Bodybuilding
Kraftsport
Szene der Kraftsportler öffnet sich. Auch Familien kommen zur Bodybuilding-Meisterschaft in Duisburg. Neue Wettkampfklassen locken.
Duisburg ist startklar für die Freiluft-Saison
Freibäder
Jetzt fehlt nur noch die Wärme: Ab dem 9. Mai öffnen Duisburgs Freibäder – sollte es in den nächsten Tagen sommerlich werden, auch schon früher.
Blitzer vor A40-Rheinbrücke ist ab Montag scharf geschaltet
Blitzer
Der Blitzer vor der Duisburger A40-Brücke in Richtung Essen ist ab Montag in Betrieb. Ob auch in Gegenrichtung geblitzt wird, steht noch nicht fest.
Fotos und Videos
2:1 Sieg gegen Münster
Bildgalerie
MSV
NRW-Meisterschaft in Duisburg
Bildgalerie
Bodybuilding
Steinhof
Bildgalerie
Kaffee und Kuchen
article
6992940
Täter stellen sich nach blutigem Parkplatz-Streit der Polizei Duisburg
Täter stellen sich nach blutigem Parkplatz-Streit der Polizei Duisburg
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/taeter-stellen-sich-nach-blutigem-parkplatz-streit-der-polizei-duisburg-id6992940.html
2012-08-17 15:49
Kriminalität, Einparken, Parkplatz, Verletzung, Krankenhaus, Beil, Baseballschläger,Polizei, Schlägerei, Axt, Parkplatzstreit, Einparkmanöver,Tischbein, Stuhlbein
Duisburg