Zu viel Gemecker

Zu: Wohnraum für den Süden..  Ich richte meinen Brief an zwei Mitbürger, die sich in der Ausgabe vom 24. Januar über Duisburg beschwerten. Der eine darüber, dass es keine attraktiven Ecken gibt. Noch nie zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs gewesen? Landschaftspark, Sechs-Seen-Platte, viele Kleingärten. Im Sommer Freibäder, jede Menge. Früher hatten wir nur das Bad auf der Heerstraße und mit der Straßenbahn zu erreichen. Der andere schreibt, es wird alles zugebaut. Wenn jeder ein Einfamilienhaus mit Garten haben will, dann braucht man natürlich Platz. Überall Supermärkte? Na, dann kaufen Sie doch im Tante-Emma-Laden, aber der ist zu teuer und hat keinen großen, kostenlosen Parkplatz, also musste er schließen. Jetzt ist auch die Grundsteuer zu hoch, und trotzdem haben immer mehr Düsseldorfer im Duisburger Süden gebaut, weil es eben doch billiger hier ist. Es wird über den OB gemeckert – haben Sie ihn nicht gewählt, oder sind Sie einer der Nichtwähler? Was tun Sie für Ihre Stadt? Spenden Sie oder haben Sie ein Ehrenamt?
Helga Lommertin