Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Jugend

U 3-Ausbau

31.05.2012 | 20:05 Uhr
Funktionen
U 3-Ausbau
Jugendamtsleiter Thomas Krützberg. Foto: Friedhelm Geinowski, WAZ-FotoPool

Süd. Über die Hälfte der Wegstrecke ist schon bewältigt worden. Für das Kindergartenjahr 2012/2013 gibt es 268 Plätze für Kinder unter drei Jahren in den Kitas im Duisburger Süden. Das entspreche einer Bedarfsdeckung von 17,9 %, erklärt Jugendamtsleiter Thomas Krützberg. Eine Zahl, die bis zum Sommer 2013 jedoch noch auf 32 % klettern müsse, das heißt auf 336 Kita- und Kindertagespflegeplätze.

Rund 1500 Null- bis Dreijährige gab es im Süden Ende 2011, 482 Zweijährige, 512 Einjährige und 505 Kinder unter einem Jahr. Für sie stehen nun 268 Plätze zur Verfügung. „Bis jetzt haben wir noch alle Nachfragen im Süden befriedigen können“, berichtet Krützberg. Ab dem 1. August 2013 werden Familien einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für ihre Sprößlinge unter drei Jahren haben. Bis dahin muss es laut Duisburger Ratsbeschluss für 32 % der U3-Knirpse Betreuungsplätze in Kindertagesstätten geben. Es fehlen momentan noch 68 Plätze.

Wo künftig noch weitere Plätze für die Mini-Kids eingerichtet werden, ist noch offen. „Wir prüfen und planen gerade noch, in welchen Einrichtungen wir das machen können und werden dann mit den Vorschlägen in die politischen Gremien gehen“, so der Jugendamtsleiter. Er sei optimistisch, dass man den Ausbau bis Sommer 2013 hinkriegen werde.

Wie viele Plätze dann tatsächlich benötigt werden und ob die 32-%-Marke gut geschätzt ist und tatsächlich der Nachfrage seitens der Eltern entspricht - das müsse man abwarten. „Das wissen wir erst, wenn der Termin da ist. Die Sache bleibt bis dahin spannend.“

Andrea Müller

Kommentare
Aus dem Ressort
Schafe für bosnische Kleinbauern
Bosnien-Hilfe
Die Messdiener der Großenbaumer St. Franziskus-Gemeinde hatten viele Fragen an Heribert Hölz. Zuvor hatten sie dem Caritas-Mitarbeiter, der sich seit...
Ein Patenkind für jede Grundschule
Engagement
Die Gemeinschaftsgrundschule an der Großenbaumer Allee ist die einzige Grundschule in Duisburg, die zwei Patenkinder in Äthiopien hat. Ziel der Kinder...
Hier hat Eduard das „Einmal 35“ gelernt
Geselligkeit
Die Traditionsgaststätte „Unter den Eichen“ war eine Institution in Wedau. Leser, sogar ein Literaturprofessor aus Wien, erinnern sich an...
Das nahe Ende der Ruinen
Bebauung
Zwei verkommenden Altbauten an der Düsseldorfer Landstraße werden wohl bald abgerissen für Wohnbau-Projekte. Einstiges Schuhhaus bleibt Schandfleck
Duisburger Arzt-Ehepaar operiert am Ende der Welt
Entwicklungsländer
Kinder kommen mit schweren Verbrennungen zu ihnen - auf Ochsenkarren oder mit dem Boot. Frauke Deneken und Heinz-Herbert Homann operieren in Myanmar.
Fotos und Videos
Feuerwehr-Einsätze in Duisburg 2014
Bildgalerie
Jahresrückblick
Duisburg zwischen Traum und Wirklichkeit
Bildgalerie
Geschenke-Tipp (8)