Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Jugend

U 3-Ausbau

31.05.2012 | 20:05 Uhr
U 3-Ausbau
Jugendamtsleiter Thomas Krützberg. Foto: Friedhelm Geinowski, WAZ-FotoPool

Süd. Über die Hälfte der Wegstrecke ist schon bewältigt worden. Für das Kindergartenjahr 2012/2013 gibt es 268 Plätze für Kinder unter drei Jahren in den Kitas im Duisburger Süden. Das entspreche einer Bedarfsdeckung von 17,9 %, erklärt Jugendamtsleiter Thomas Krützberg. Eine Zahl, die bis zum Sommer 2013 jedoch noch auf 32 % klettern müsse, das heißt auf 336 Kita- und Kindertagespflegeplätze.

Rund 1500 Null- bis Dreijährige gab es im Süden Ende 2011, 482 Zweijährige, 512 Einjährige und 505 Kinder unter einem Jahr. Für sie stehen nun 268 Plätze zur Verfügung. „Bis jetzt haben wir noch alle Nachfragen im Süden befriedigen können“, berichtet Krützberg. Ab dem 1. August 2013 werden Familien einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für ihre Sprößlinge unter drei Jahren haben. Bis dahin muss es laut Duisburger Ratsbeschluss für 32 % der U3-Knirpse Betreuungsplätze in Kindertagesstätten geben. Es fehlen momentan noch 68 Plätze.

Wo künftig noch weitere Plätze für die Mini-Kids eingerichtet werden, ist noch offen. „Wir prüfen und planen gerade noch, in welchen Einrichtungen wir das machen können und werden dann mit den Vorschlägen in die politischen Gremien gehen“, so der Jugendamtsleiter. Er sei optimistisch, dass man den Ausbau bis Sommer 2013 hinkriegen werde.

Wie viele Plätze dann tatsächlich benötigt werden und ob die 32-%-Marke gut geschätzt ist und tatsächlich der Nachfrage seitens der Eltern entspricht - das müsse man abwarten. „Das wissen wir erst, wenn der Termin da ist. Die Sache bleibt bis dahin spannend.“

Andrea Müller



Kommentare
Aus dem Ressort
Vorurteile zur Salonmusik im Duisburger Steinhof entkräftet
Konzert
„Salonmusik“ wird oft in Verbindung gebracht mit seichter Hintergrundmusik und strenger Kaffeehausetikette. Die Vorurteile konnte „Herr Rössler und sein Tiffany-Ensemble“ am Samstag im Duisburger Steinhof schnell entkräften.
Durch das Gemälde in den Turm
Kirche
Der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals steht unter dem Motto Farbe. Wenn man an farbige Monumente der Baukunst denkt, fällt einem vielleicht nicht sofort die Evangelische Kirche Wanheim ein. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass das Motto sehr wohl zum 111 Jahre alten...
Kappes für den guten Zweck
Dorffest
Wenn die Dorfstraße sich wieder in eine Meile aus Ständen aller Art verwandelt, steht das ganze Dorf im Zeichen des Kappesmarktes, der alle zwei Jahre stattfindet. Am Samstag schlendern wieder einmal viele Besucher nach Serm, um frischen Honig, selbstgemachte Marmelade, Kunstwerke lokaler...
Die Duisburger Ernte ist in der Scheune
Landwirtschaft
Die Landwirte aus Duisburg ziehen eine durchwachsene Bilanz - wegen des Wetters und wegen der Sanktionen, die Russland verhängt hat.
Zurück zum traditionellen Schlagbaumfest
Stadtteilfest
Pommes-Bude reiht sich an Bierwagen und im Hintergrund hört man altbekannte Lieder. Das 32. Schlagbaumfest in Großenbaum findet wieder großen Anklang. „Das Schlagbaumfest ist eines der ältesten Stadtteilfeste in Duisburg“, sagt Ingo Burger, Teil der Produktionsleitung bei Fritz Event Management....
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Fotostrecke
Bildgalerie
WAZ Sommer am See
WAZ Sommer am See
Bildgalerie
Fotostrecke