Suchtkranke zeigen ihre Bilder

Buchholz..  Bilder von Bewohnern der soziotherapeutischen Einrichtung „Haus an der Buche“ sind bald im Bezirksamt zu sehen. Am 21. April wird eine entsprechende Ausstellung um 11 Uhr eröffnet.

Die Bewohner des Fachbereichs Suchtkrankenhilfe haben in den vergangenen Wochen unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ unter Anleitung einer Kunsttherapeutin gearbeitet. Im Vordergrund der künstlerischen Auseinandersetzung stand dabei das Thema Inklusion. Die dabei entstandenen Bilder werden nun im Rahmen einer vierwöchigen Ausstellung im Foyer-Bereich des Bezirksamtes Süd, Sittardsberger Allee 14, gezeigt.

Das Projekt wurde durch die Karl-Heinz und Hannelore Bösken-Diebels-Stiftung finanziell unterstützt. Dem Bezirksamt Süd ist es ein besonderes Anliegen, die Arbeit der Einrichtung auf diese Weise zu unterstützen und den Bewohnern die Möglichkeit zu bieten, die Ergebnisse ihrer therapeutischen Arbeit einem größeren Publikum zugänglich zu machen.