Sprung ins acht Grad kalte Wasser

Großenbaum..  Die Suppe war schon vorbereitet, der Kühlschrank mit ausreichend Bier versorgt. Doch bevor es bei den Tauchsportlern des Deutschen Unterwasser-Clubs Duisburg zum gemütlichen Teil überging, stand das jährliche Antauchen auf dem Programm. Beim diesjährigen Saison-Opening auf dem idyllischen Vereinsgelände am Großenbaumer See wagten sechs der rund 30 aktiven Sportler den Sprung ins acht Grad kalte Wasser, um die Tauchsaison offiziell zu eröffnen.

„Das ist schon ein fester Termin mit einer gewissen Tradition“, erläutert Vorstandsmitglied René Voß. Den Winter über nutzt man Hallenbäder in Duisburg und Rheinhausen für tauchsportliche Aktivitäten. Bereits zu Ostern ging es im Rahmen einer eher ungewöhnlichen Eiersuche erstmals ins Freiwasser: René Voß und seine Mitstreiter spielten Osterhase und versteckten 100 Ostereier im Großenbaumer See, die von den Vereinsmitgliedern zu suchen waren.

Auch beim Antauchen wartete eine Unterwasser-Rallye, bei der mehrere Aufgaben zu lösen waren, auf die Sporttaucher. René Voß und Thorsten Kreuels hatten vormittags nicht nur die Gemüsesuppe angerichtet, sondern auch noch den Unterwasser-Parcours abgesteckt. Die im Wasser deponierten Piccolos hatten Daniel Vaegs und sein Teampartner glatt übersehen, obwohl die Sicht im Wasser derzeit nach eigener Aussage „sehr gut“ ist. René Voß: „Wenn die Pflanzen im Wasser im Frühjahr wachsen, führt das zu einer starken Minderung der Schadstoffe und sorgt für eine klare Sicht.“

Auch, wenn man den Großenbaumer See als Tauch-Stammrevier schätzt („Der See hat schon einiges zu bieten“), nimmt man auch an anderen Orten die Möglichkeit abzutauchen, gerne wahr. So geht es im Mai wieder in die Niederlande, wo man an der Nordsee (Zeeland) unter völlig anderen Bedingungen den Tauchsport ausüben kann. Neben der jährlichen Clubfahrt an den Bodensee steht für dieses Jahr auch noch eine Reise ans Rote Meer auf dem Programm. Dort warten viele neue Eindrücke auf die Duisburger Sportler – und vor allen Dingen wärmere Wassertemperaturen als bei der Saisoneröffnung am Wochenende.