Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Süd

So funktioniert das Großprojekt Deichbau

26.01.2013 | 00:27 Uhr

Was wird gebaut?
Zwischen der Stadtgrenze Düsseldorf und Mündelheim entsteht an der Stelle des alten Rheindeiches auf 3300 Metern Länge ein völlig neuer Deich. Der Deich wird am Fuß 15 bis 20 Meter breiter als der alte Deich. Auch im Bereich des Rheinbogens zwischen Mündelheim und Wasserwerk Ehingen wird ein neuer Deich gebaut. Dieser wird gegenüber der ursprünglichen Trasse aber deutlich zurückverlegt, so dass neue Überflutungsflächen für den Rhein entstehen. Insgesamt ist die Trasse 7,7 Kilometer lang. Besonders aufwändig wird der Neubau einer Brücke der B 288 im Deichvorland.
Wann geht’s mit den Bauarbeiten tatsächlich los?

Im Moment entsteht eine Baustellenkreuzung an der B 288. Die Ar­beiten dauern noch bis Mitte April – länger als erwartet, weil der Randstreifen zu schwach war. Ab Mitte Februar werden Baustraßen im Deichvorland gebaut. Ab 1. Juni geht’s mit dem ersten 3,3 Kilometer langen Teilabschnitt los. „Wir haben europaweit ausgeschrieben“, sagt Deichgräf Waldemar Kesicki.


Warum muss ein neuer Deich her?
Der alte 70 Jahre alte Deich ist marode. Er könnte brechen und durchweichen. Der neue Deich besteht aus drei Zonen. „Er saugt sich nicht in vollem Umfang voll Wasser“, sagt Kesicki. Das Material werde mehr verdichtet. Für Experten: „25 Prozent mehr Material bei gleichem Volumen.“


Wann geht’s mit dem zweiten Bauabschnitt los?
Die Rückverlegung könnte ab 2014 beginnen, der Bau der neuen Brücke an der B 288 frühestens Mitte 2014. Die Bundesstraße muss über den Deich geführt werden. Die heutige Rampe ist zu niedrig.

Was bedeutet der Brückenneubau für die Ausbaupläne der B 288?

Die Planer halten sich alle Optionen offen. Die zweispurige Brücke wird etwa 40 Meter nördlich der B 288 gebaut. Dadurch wird der Kurvenradius größer. Die Trasse ist dann mit Tempo 100 befahrbar. Sollten sich Land und Bund doch noch entschließen, die Autobahn 524 bis Krefeld zu verlängern, könnte direkt neben der neuen Brücke eine zweite baugleiche entstehen, so dass insgesamt vier Spuren zur Verfügung stünden.


Wie teuer wird der Deichbau?
Die Stadt rechnet für das Gesamtprojekt mit 57 Millionen Euro. Etwa 3,5 Millionen davon muss die Stadt Duisburg, die auch Bauherr ist, selbst tragen. Eine knappe Million Euro übernimmt die Stadt Düsseldorf. Den Rest zahlt das Land. Etwa 25 Millionen Euro kosten alleine Brücke und Verlegung der B 288.

Arne Poll



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Duisburg in Trümmern
Bildgalerie
2. Weltkrieg
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Fotostrecke
Bildgalerie
WAZ Sommer am See
Aus dem Ressort
S-Bahn zwischen Duisburg Hbf. und Großenbaum eingeschränkt
S-Bahn
Wegen einer Weichen-Erneuerung kommt es an diesem Wochenende zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr zwischen dem Duisburger Hauptbahnhof und Duisburg-Großenbaum. Die Zwischenhalte in Schlenk und Buchholz entfallen kurzzeitig. Eingesetzte Taxen sorgen dafür, dass die Fahrgäste dennoch ans Ziel kommen.
Amüsanter Abend mit Wolfgang Trepper im Steinhof
Kabarett
Wolfgang Trepper wartete auf Anne. Mitten im Programm musste die Besucherin des amüsanten Kabarett-Abends offensichtlich einem dringenden Bedürf­nis nachkommen. Nachdem sich der mittlerweile in der ersten Liga der deutschen Comedy- Szene spielende Rheinhauser versichert hatte, dass Anne ihre...
Großenbaum: Spaß und Entspannung vor Schulbeginn
Kinder & Jugend
Zum Ende der Schulferien bot das Spielzentrum Süd an der Rotdornstraße einen „Gut-Drauf“-Tag an. Es gab Angebote zur gesunden Ernährung, zu Bewegung und Entspannung. Das Spielzentrum ist auf diesem Gebiet zertifiziert.
Der Trainer als Motivator
Fitness
Seit 26 Jahren betreibt Joe Zimmermann die Gesundheitsanlage „Fit-In“ in Rahm. Seit zehn Jahren bietet er dort zertifizierte Kurse zum Abnehmen an und setzt dabei auf die Ausdauer und den langfristigen Erfolg seiner Kunden.
Bunte Vernissage im Huckinger Jugendzentrum
Jugendarbeit
Den festlichen Rahmen zur Ausstellungseröffnung hatten sich die Kids des städtischen Kinder- und Jugendzentrums an der Mündelheimer Straße ausdrücklich gewünscht, erläuterte Regionalzentrums-Leiter Cevdet Maras. Mehr als 30 Kinder und Jugendliche hatten sich in den letzten Monaten an einem ganz...