Singen für eine bessere Welt

Wedau..  Schon während der Europatournee in den Jahren 2004 und 2009 begeisterte der philippinische Chor „Minstrels of Hope“ aus Manila seine Zuhörer in Duisburg. Am kommenden Donnerstag, 23. April, singt er im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg um 19 Uhr in der Wedauer Kirche, Am See 8.

Der Chor besteht aus zehn talentierten Sängerinnen, die alle in Slums großgeworden sind. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, die Hilfe, die die Sängerinnen durch den Bocholter Verein für Straßenkinderhilfe selbst empfangen haben, an Kinder und Jugendliche, die am Rande der Gesellschaft leben, weiterzugeben. Eine der Sängerinnen formuliert es so: „Wir haben uns dem Ziel verpflichtet, dass alle Menschen, besonders Kinder, das Recht auf ein menschenwürdiges Leben haben. Durch unsere eigene Lebenssituation können wir uns in die Menschen hineinversetzen, die in Slums, unter Brücken oder auf den Gehwegen Manilas leben. Unser Selbstverständnis ist es, durch unsere Arbeit und unsere Lieder gegen Armut und Unterentwicklung zu kämpfen und uns für eine gerechtere Welt einzusetzen.“

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, aber eine Spende für das Straßenkinderprojekt in Manila, der Hauptstadt der Philippinen, ermutigt die engagierten Mitwirkenden.