Sekundarschule nimmt gut 200 Euro ein

Huckingen..  Die Schüler der Sekundarschule Am Biegerpark präsentierten nach den Projekttagen Ende vergangenen Jahres ihre Ergebnisse und begingen das Jahresausgangsfest. Bei einem festlichen Bühnenprogramm zeigten die Bläsergruppe, der Schulchor und die Trommel-AG den circa 50 Eltern und anwesenden Lehrern ihr Können.

In ihrer Begrüßungsrede betonte Anne Kahlert, die am Tag vorher ernannte Schulleiterin, dass sich die Sekundarschule zu einem Lebensraum gemeinsamer Erfahrungen auch über den Unterricht hinaus entwickle. Sie sei stolz auf das, was in der kurzen Zeit bisher erreicht worden sei. Sie wies darauf hin, wie wichtig es sei, dass die Sekundarschule auch im Stadtteil präsent ist und die Menschen die positiven Eindrücke wahrnehmen. Sie dankte nicht nur den Kollegen der Sekundarschule und den Eltern für ihre Mitarbeit, sondern auch Herrn Friede, Schulleiter der Realschule, für die ihren Worten nach vorbildliche Zusammenarbeit.

Im Anschluss betonte Schuldezernent Thomas Krützberg in seiner Rede die positive Entwicklung der Sekundarschule in Duisburg und zeigte sich beeindruckt von den Fähigkeiten der Schüler der Sekundarschule Am Biegerpark. Hier zeige sich das gelungene gemeinsame Lernen von starken und schwachen Schülern. Er lobte das motivierte Lehrerteam, die engagierten Eltern und die Leistung der Schüler.

Nach dem Bühnenprogramm öffnete der Winter-Basar, hier konnten die in den Projettagen hergestellten Produkte wie Vogelhäuschen, Futterkörbe, Weihnachtsschmuck und Selbstgebackenes erworben werden. Der Erlös, mehr als 200 Euro, geht zur Hälfte an die Kindernothilfe, und zur anderen Hälfte kommt der Erlös der Schulgemeinschaft zugute. Eine Fotogeschichte zum Thema Weihnachten und eine Fotoausstellung rundeten das Programm ab.