Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Polizei

Schlagbaumfest bleibt friedlich

09.09.2012 | 19:00 Uhr
Schlagbaumfest bleibt friedlich
Party vor der Bühne.Foto: Michael Dahlke

Großenbaum.   Neues Sicherheitskonzept beim Schlagbaumfest geht auf. Taschenkontrollen und Fremdalkoholverbot. Veranstalter denken doch noch über Fortsetzung nach.

Diesmal stimmte wirklich alles beim 30. Geburtstag des Schlagbaumfestes im Herzen Großenbaums. Sonnenschein, ein strahlendes Spätsommerwetter und ein abwechslungsreiches, unterhaltsames Musikprogramm auf der Bühne, Spaß für Groß und Klein zogen wieder tausende Besucher an, die friedlich und fröhlich flanierten. Anders als im Vorjahr gab es am Sonnabend keine Pöbeleien und Schlägereien, keine Jugendlichen, die sich an Glasscherben verletzten.

Privater Sicherheitsdienst

Dafür sorgten das verhängte Glasverbot sowie strenge und regelmäßige Kontrollen des Ordnungsamtes und eines privaten Sicherheitsdienstes. Auswärtige Besucher wurden bereits am Bahnhof, am Ausgang des Tunnels der S-Bahn, kontrolliert. Erleichtert und zufrieden zog Mit-Organisator Reinhard Rüster am Sonntag Bilanz: „Das 30. Schlagbaumfest war eine gelungene, friedliche Veranstaltung.“ Bürgermeister Sören Link eröffnete das Jubiläumsfest offiziell am Samstagmittag mit einigen launigen Worten und einem zünftigen Fassanstich. Das Bier einer nicht ganz unbekannten Duisburger Brauerei floss danach in Strömen. Da hatten die zahlreichen Gastronomie- und Info-Stände entlang der Saarner Straße, der Lauenburger Allee und auf dem Heinz-Bünk-Platz längst geöffnet. Das Fest sei zu kommerziell geworden, müsse zu seinen überschaubaren Anfängen in den 80er Jahren zurück, hieß es von Kritikern. Doch gerade die Verkaufsstände finanzieren das bunte Treiben in Großenbaum, argumentiert Reinhard Rüster, Präsident der Karnevalsgesellschaft „Op de Hippe Höh“.

Nachmittags wirbelten zunächst die ungebremst aktiven Mädchen der KG „Op de Hippe Höh“ voll Temperament über die Bühne, präsentierten sehr beweglich Artistik, Sport und Tanz. Die „Clown Bärchen“ sangen kindgerechte „Hits für Kids“. Doch was wäre ein Schlagbaumfest ohne die Klänge der einheimischen Lokalmatadoren, der Karnevalskapelle „Burg-Geischda“? Deren Gugge-Musik mit Trommeln und Trompeten dröhnte unüberhörbar über die Festmeile. Danach gab’s den „Schlager am Nachmittag“, ein Potpourri der guten Laune – mehr oder minder gekonnt.

Für Erstaunen sorgte der längst überfällige Auftritt von „Lady Gaga“ in Großenbaum. Zumindest war der Auftritt des deutschen Doubles des amerikanischen Stars so authentisch, dass die Doppelgängerin ganz nah am Original war, inklusive ihrer exzentrischen Bühnenoutfits, inklusive ihrer größten Hits „Born this way“ oder „Alejandro“.

Hits bis Mitternacht

In der Dämmerung nahmen die fünf Rocker der Cover-Band „Magic Touch“ die Bühne in Beschlag, spielten bis kurz vor Mitternacht die größten Rock- und Pophits. Die Fans bejubelten Tina Turners „Simply the Best“ oder Joe Cockers „Unchain my heart“. Die Ruhrpott-Band begeisterte das Publikum mit einer musikalischen Zeitreise. Udo Jürgens, und Reinhard Mey, heizten Großenbaum zusätzlich mit harten Riffs und mehrstimmigen (A-Capella-) Gesang auf. Trotzdem blieb alles friedlich im Rahmen. Noch einmal Reinhard Rüster: „Dieses Fest hat uns Veranstalter beflügelt. Wir überlegen, ob wir im kommenden Jahr weitermachen.“

Martin Krampitz



Kommentare
10.09.2012
17:31
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von duisburgfrank62 | #7

hallo zusammen!
als alt eingesessener großenbaumer kenne ich das schlagbaumfest seit den anfängen. auch am samstag war ich wieder da und konnte mir somit ein bild von der veranstaltung machen.
die musikalischen darbietungen waren in ordnung und angemessen. auch das angebot an speisen und getränken war insgesamt gut. ganz toll fand ich den weinstand auf der lauenburger allee! danke an die kameradschaftliche vereinigung für die gelungene sache!
aber leider muss ich dem ersten kommentator auch in teilen recht geben.
das publikum wird von jahr zu jahr jünger (ja ich weiß, ich werde älter ;) ). es waren auffallend viele - meist besoffene - kinder und jugendliche da und zu später stunde wurden es immer mehr. ich hatte das gefühl, dass es ab circa acht uhr die überwiegende mehrzahl waren.
auch habe ich die situation vor dem bahnhof miterlebt. es waren definitiv mehrere hundert trinkende und pöbelnde jugendliche, die den verkehr blockierten. die polizei stand sichtbar hilflos daneben. ...

1 Antwort
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von duisburgfrank62 | #7-1

ich hatte das gefühl, dass die ordnungshüter die situation keineswegs unter kontrolle hatten. das habe ich die jahre zuvor nicht erlebt und das erinnerte mich stark an zustände wie beim sermer karneval vor einigen jahren.
das es ein glasverbot gab ist ein rätsel. die überwiegende zahl der jugendlichen auf der veranstaltung lief mit bierflaschen herum. das hat definitiv nicht gut funktioniert. ich denke, dass es auch so gut wie unmöglich ist sowas durchzusetzen, da man von allen seiten in die veranstaltung kommen kann.
die wachleute machten auf mich einen unhöflichen und teilweise aggressiven eindruck. hier wurde wohl am falschen ende gespart. die vermeindlich billigste firma ist nicht die beste. hier sollte in zukunft auf qualität geachtet werden.
ich möchte das schlagbaumfest mit meinem beitrag nicht schlecht reden. es ist eine wichtige veranstaltung in großenbaum und sollte auch weiter leben.
ich habe hiermit meine ehrliche und sachliche meinung kund getan. ich hoffe sie kommt an.

10.09.2012
15:21
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von EinDerWestenLeser | #6

Scheinbar schreibt der Veranstalter hier mit ;-)
Unbestritten ist doch wohl der Einsatz der Hundertschaft auf der Großenbaumer Allee sowie auf dem Schulhof.
Und Polizeibeamte vor Ort haben von "an die Eintausend Jugendliche Teilnehmer" gesprochen.
Es ist schon mehr als verwunderlich von dem friedlichsten Schlagbaumfest zu reden, wenn es den bisher größten Polizeieinsatz und massive Störungen gegeben hat.
Zum Sicherheitsdienst kann man leider auch nur sagen: unprofessionell und keineswegs deeskalierend. Zum Glück waren Polizei und Ordnungsamt vor Ort!
Das ist hier keineswegs "Meckere", sondern nüchterne Darlegung von Tatsachen...
Also liebe Veranstalter, macht hier keine Propaganda, sondern steht zu den Dingen, an denen ihr dem Grunde nach ja keine Schuld tragt.

1 Antwort
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von catriona | #6-1

ich bin keiner der veranstalter

10.09.2012
14:15
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von catriona | #5

Vielen Dank an die Organisatoren des Schlagbaumfestes 2012.

Es war eines der schönsten und gemütlichsten Feste, die stattgefunden haben.

Ich konnte wieder viele alte Bekannte treffen und neue nette Bekanntschaften schließen
Das Bühnenprogramm war einfach toll Es war für jeden was dabei.

Man konnte in der Gastromeile lecker und preiswert schlemmen - Mama musste mal nicht kochen. Zudem waren nette kleine Shoppingmöglichkeiten vorhanden, wenn man denn zum Einkaufen Lust hatte.
Ach die Kinder haben sich amüsieren können.

Vielleicht sollten diverse Meckerer mal aus der Höhle kommen und sich unter die feiernden Einheimischen mischen und mitmachen.

Liebe Veranstalter macht weiter so und behaltet den guten Draht zum Wettergott.

Übrigens 1000 Jugendliche????? - Wieviel ist 1000?????

10.09.2012
12:05
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von supertina | #4

Es war trotzdem schön....besser als letztes Jahr :)

10.09.2012
11:16
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von fr6000 | #3

Wie in jedem Jahr besuchte unsere Familie das Schlagbaumfest.
Neben dem Kaiserwetter vom Wochenende, haben wir uns so gut wie selten unterhalten. Ein absolut abwechslungsreiches Programm -auch am Nachmittag für die Kinder- auch zum Abend für die Erwachsenen. Viele alte Bekannte konnte man wieder einmal treffen.
Es herrschte, bis zum Ende der Band, eine lockere leichte und ausgeglichene Stimmung. Schön waren auch die Nachbarschaften anzusehen, die es sich mit Tischen und Stühlen vor ihren Häusern gemütlich gemacht haben.
Ein rund um gelungenes Fest - wir freuen uns schon auf 2013.
Was ein ausgesprochen beruhigendes Gefühl gab, war die grosse Anzahl von Sicherheitskräften die durch viele Beamte von Stadt und Polizei verstärkt wurden.
Wir können nicht verstehen, dass einige Nörgeler hier immer alles gleich kaputt reden wollen.

10.09.2012
11:14
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von mrlogo | #2

Ich habe mehrere jugendliche gesehen die randvoll waren, also wieder nichts mit Ordnungsamt und so.

1 Antwort
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von Kommandeur | #2-1

Kindischer Kommentar a la : "Herr Lehrer, ich weiß was!"
Im Vergleich zu den vorherigen Jahren, war es wirklich friedlich !
Dank an die Ordnungskräfte und an die 3 veranstaltenden Vereine!
Hoffentlich ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

10.09.2012
06:35
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von EinDerWestenLeser | #1

Friedlich?
An die tausend Jugendliche pöbelnd anlässlich einer Facebook Party am Kreisverkehr vor dem Parkplatz. Einsatzhundertschaft aufgefahren. Ausschreitungen auf der Saarner Straße zu später Stunde.
Friedlich??? Redaktion, bitte nicht auf Pressemitteilungen vom Veranstalter verlassen, sondern recherchieren. Der Artikel bedarf dringend einer Korrektur!

2 Antworten
Schlagbaumfest bleibt friedlich
von Jupiter1953 | #1-1

Die Veranstaltung WAR friedlich bis zum Schluss. Die Problemzonen waren bekannt und im Griff; soweit mir bis jetzt bekannt, hat es keine Verletzten und keine Einlieferungen gegeben; irgendwelche Facebook-Partys liegen zudem nicht im Einflussbereich der Veranstalter.

Die angeblichen "Ausschreitungen" an der Saarner Straße (lange nach Ende der Veranstaltung) waren eine kleine Rangelei, die in Minutenschnelle durch die Sicherheitskäfte deeskaliert und aufgelöst wurde. Also bitte mal nicht übertreiben!

Schlagbaumfest bleibt friedlich
von catriona | #1-2

1000 Jugendliiche????

Manch einer scheint tatsächlich den Überblick zu verlieren, wenn er denn in Meckerlaune ist.

Es war eines der friedlichsten und gemütlichsten Straßenfest, das man sich nur wünschen konnte.

Aus dem Ressort
Sekundarschule Süd in Huckingen offiziell eröffnet
Bildung
Lange hat das Lehrerteam auf diesen Tag hingearbeitet. OB Sören Link bezeichnete es sogar als ein „historisches Ereignis“, als am Donnerstag die neue Sekundarschule als erste ihres Typs in Duisburg den Betrieb aufnahm. 100 Mädchen und Jungen in vier Klassen bilden den ersten Jahrgang der neuen...
Wedauer Badestrand wird zum Modenschau-Laufsteg
Aktion „Sommer am See“
Zum Abschluss der Aktion „Sommer am See“ findet am Samstag, 23. August, wieder eine große Modenschau mit Amateurmodels im Freibad am Wolfssee statt. 18 Frauen, Kinder und Männer haben sich beworben, um mitzumachen.
Sommerpause beendet: Kulturherbst startet
Steinhof
Keinen Raum für Langeweile lässt das Bürgerzentrum Steinhof in Huckingen. Die Programm-Macher haben wieder eine vielfältiges Angebot zusammengetragen. Den Auftakt macht Kabarettistin Amy Hartmann aum 4. September mit lustigen Anmerkungen zur aktuellen Politik.
Fluglärm: Kritik am Mess-Standort
Flughafen Düsseldorf
Der Blick vom Balkon von Kurt Everling ist malerisch. Über die Felder blickt er nicht nur bis nach Wittlaer. Er sieht vielmehr sowohl die Flugzeuge, die den Flughafen Lohausen über Ratingen-Tiefenbroich anfliegen, als auch jene, die von Lohausen aus in die Luft gehen. Nur für ein paar Minuten...
Duisburger Lamahof besteht seit einem Jahr
Soziales
Ein Hof in Mündelheim hält die Tiere, um Kindern Kontakt und Wanderungen mit ihnen anzubieten. Seit einem Jahr gibt es das Projekt. Der bisherige Erfolg bestätigt die Initiatorinnen.
Fotos und Videos
Fotostrecke
Bildgalerie
WAZ Sommer am See
WAZ Sommer am See
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien