Nicht einladend

Zu „Die Nahversorgung im Duisburger Süden ist weiter rückläufig“: „An Neueröffnungen gab es im gleichen Zeitraum dagegen nur einen Lidl-Markt an der Mündelheimer Straße in Hüttenheim zu vermelden.“

Das ist nicht korrekt! In diesem Zeitraum wurde ein Lidl-Markt neu eröffnet, mitten in Wanheimerort: Düsseldorfer Straße, Ecke Kulturstraße. Außerdem muss ich sagen, dass der kleine Edeka auf der Münchener Straße nicht wirklich einladend war, wenig Auswahl, teils schlechte Ware. Vor dem Umbau auch noch sehr düster, er wirkte auf mich immer überaltert und nicht mehr zeitgemäß. Ich kaufe sehr gerne bei Neukauf („um die Ecke“) oder am Angerbogen, aber ich habe ja auch ein Auto oder kann mit dem Fahrrad fahren. Für ältere Leute ohne dergleichen sieht es mit dem Einkaufen dann tatsächlich schlecht aus.

Zum selben Thema: Der Lidl -Markt auf der Forststraße ist nicht ersatzlos geschlossen worden. Dieser ist an die Ecke Düsseldorfer Straße/Kulturstraße umgezogen. Das Ende von Edeka an der Münchener Straße ist der nächste Schritt im Untergang der Münchener Straße. Aldi, Schlecker, Edeka – alle weg, aber wenn die Leute da nicht mehr einkaufen, dann machen die Läden halt zu. Das ist nun mal so. Da nützt auch kein Jammern.

Zum selben Thema: Höchstwahrscheinlich läuft der Pachtvertrag aus und Herr Tonscheidt kann sich bequem von diesem seit langem schlecht geführten Markt endlich verabschieden.