Neun Ärzte ziehen ein

Sittardsberg, Duisburg, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Germany, Europa, Foto: hans@blossey.eu, 15.06.2010
Sittardsberg, Duisburg, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Germany, Europa, Foto: hans@blossey.eu, 15.06.2010
Foto: Hans Blossey

Buchholz.. Nach nur 14-monatiger Bauzeit wird am kommenden Samstag, 14. Oktober, das Gesundheitszentrum Sittardsberg am Altenbrucher Damm 15 in Betrieb gehen. Für den Duisburger Onkologen Dr. Ingulf Becker-Boost geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Neun Fachärzte, so der Investor RENTAmed in Berlin, werden dann im neuen Ärztehaus im Duisburger Süden ihre Arbeit aufnehmen.

Bereits im Jahr 2003 entwickelte Dr. Becker-Boost seine Idee von einem Ärztezentrum, dass alle Krankheitsstationen behandeln sollte: Von der Diagnose über die Behandlung bis hin zu Rehamaßnahmen. Viel Sand im Getriebe habe es, so Dr. Becker-Boost bei der Grundsteinlegung im Juli 2009, von der Stadt und der Bezirksvertretung gegeben, bis endlich der Vertrag mit dem Berliner Investor unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

Selbst die Grundsteinlegung war im letzten Jahr in Gefahr, Oberbürgermeister Adolf Sauerland hatte als wichtigstes Gastgeschenk die erforderliche Teilbaugenehmigung im Gepäck. Das Duisburger Architektenbüro Probst + Wilke hat das Zentrum mit den drei Geschossen und einem Staffelgeschoss geplant.

Rund 80 Prozent der rund 6000 Quadratmeter Gewerbefläche, so der Berliner Investor, sind mittlerweile vermietet, das Erdgeschoss des Zentrums sogar komplett. Die Gesamtinvestition, mit 13,3 Millionen Euro veranschlagt, wurde, so Gerald Stechbarth vom Berliner Investor RENTAmed, wurde nicht überschritten. „Wir müssen ja genau mit unserem Geld rechnen, die öffentliche Hand hat es da leichter“, so gestern Stechbarth auf Anfrage.

Bereits eingezogen ist die Volksbank Rhein-Ruhr, die für den neuen Standort allerdings zwei alte Filialen schloss, die Elefanten-Apotheke wird ebenso ihr Quartier beziehen wie das Sanitätshaus von Bültzingslöwen, das auch Orthopädieschuhtechnik anbietet, der Pflegedienst „Die Pflege“ sowie ein Cafe der Bäckerei Bolten. Angesiedelt hat sich im August auch die Firma GEERS Hörakustik, die auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Mediziner im Haus setzt.

Mit einem Tag der offenen Tür will das Gesundheitszentrum am kommenden Samstag, 9. Oktober, groß feiern. Beginn ist um 10 Uhr mit einer Begrüßung des Initiators Dr. Ingulf Becker-Boost, ab 10.30 Uhr können sich die Bürger im neuen Gebäude umsehen. Bis 17 Uhr gibt es jeweils Führungen und Mitmachaktivitäten, um 18 Uhr soll der Tag ausklingen, an dem alle Ärzte und Therapeuten den Bürgern für Gespräche zur Verfügung stehen.