Das aktuelle Wetter Duisburg 4°C
In Großenbaum

Neue Werkstatt für Behinderte

01.06.2011 | 16:43 Uhr
Neue Werkstatt für Behinderte
Roselyne Rogg , Neue Geschäftsführerin der Werkstatt für Behinderte in Duisburg Foto : Stephan Eickershoff

Großenbaum. Die verbleibende Freifläche im Gewerbegebiet Albert-Hahn-Straße soll mit einer Werkstatt für Behinderte bebaut werden. Das geht aus einer Bauvoranfrage hervor, die jetzt die Bezirksvertretung Süd passierte.

Bauherr wird die Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung, eine gemeinnützige GmbH. Und sie will dort nach Angaben ihrer Geschäftsführerin Roselyne Rogg 150 Menschen mit psychischer Behinderung beschäftigen. Wie Rogg berichtet, ist ihr Unternehmen bereits seit fünf Jahren Eigentümerin des 7000 Quadratmeter großen Grundstücks. Um es von einer unerwünschten Fachmarktzeile freizuhalten, hatte die Stadt seinerzeit eine millionenschwere Entschädigung an den Vorbesitzer zahlen müssen.

Wie Rogg jetzt mitteilt, hat die Bauvoranfrage hauptsächlich den Zweck verfolgt, die Nutzbarkeit des angrenzenden Bahngeländes zu überprüfen, das für den Bau des Metrorapids, der Magnetschwebebahn, benötigt worden wäre und nicht zum dort geltenden Bebauungsplan gehört. Es mitbenutzen zu können, sei aber unproblematisch, so die Geschäftsführerin.

4,5 Mio Euro wird das Gebäude kosten. Ende 2012 soll es in Betrieb gehen. „Es wird speziell für psychisch Behinderte konzipiert“, so die Geschäftsführerin, also mit viel Licht, lang anhaltender Helligkeit und vielen Ruhezonen. Zur Zeit arbeiten die psychisch Behinderten in einem Gebäude in der Innenstadt, das nicht barrierefrei sei, so Rogg. Das sei vor allem für Mehrfachbehinderte problematisch. Der Neubau soll barrierefrei werden - auch für leichteren Lieferverkehr.

Martin Kleinwächter

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bürger wehren sich gegen Verrichtungsboxen am Strich
Prostitution
Offener Brief an Oberbürgermeister Sören Link: Unterzeichner fordern einen Sperrbezirk für den Duisburger Süden. Zurzeit werden schon 14-jährige...
Duisburger (21) schwebt nach Radfahr-Unfall in Lebensgefahr
Lebensgefahr
In Lebensgefahr schwebt ein Radfahrer nach einem Unfall. Der Duisburger (21) wurde, nachdem er auf die Straße gefahren war, von einem Pkw erfasst.
Kaputte Straße verärgert die Mündelheimer
Schlaglöcher
Die Schlaglöcher auf der Uerdinger Straße sollten ausgebessert werden, doch das geschah nicht. Straßen NRW beruft sich aufs Wetter. Das war aber gut...
Blitzmarathon: Duisburger Polizei blitzt 5 Prozent aller Pkw
Blitzmarathon
Knapp fünf Prozent aller in Duisburg beim Blitzmarathon kontrollierten Fahrzeuge fuhren zu schnell. Dabei erlebten die Beamten so manche Überraschung.
Duisburgerin rettet Lebensmittel vor der Mülltonne
Foodsharing
Lebensmittel-Retterin Virginia Kunst arbeitet bereits mit 30 Betrieben in Duisburg zusammen. Kostenlose "Fair-Teiler"-Stelle an der Uni Duisburg.
Fotos und Videos
Museum zieht um.
Bildgalerie
Naturfreunde
Duisburgs längste Brücken
Bildgalerie
Brücken
article
4717993
Neue Werkstatt für Behinderte
Neue Werkstatt für Behinderte
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/sued/neue-werkstatt-fuer-behinderte-id4717993.html
2011-06-01 16:43
Süd