Kurzkonzert in der Dönerbude

Wanheim..  Für gerade mal vier Stücke reichte die Zeit bei der Premiere von „27 Minuten und Döner“, dem Kurzkonzert von Jupp Götz und seinem musikalischen Gast Heinz Hox im „Star Döner“ an der Düsseldorfer Landstraße/Ecke Römerstraße. Deshalb hat der Buchholzer Musiker bei der zweiten Auflage seines Nachbarschaftskonzerts zehn Minuten draufgelegt.

Der Grund: Gast am nächsten Montag, 9. Februar, ist der Jazzgitarrist Joscho Stephan, der auf seinem Weg zum Abendkonzert in der „Säule“ am Dellplatz Station macht für „37 Minuten und Döner“ bei seinem Musiker-Freund Jupp Götz. Los geht’s um 18.53 Uhr, pünktlich um 19.30 Uhr ist Schluss.

Danach ist die Küche wieder auf, wo die frisch zubereitete türkische Pizza von Dilek Sahin wartet, wenn’s nach ihrem musikalischen Nachbarn und Stammgast geht, „die beste Lahmacun der Welt“.

Seit Joscho Stephan erstmals 1997 als Newcomer beim Django-Reinhardt-Memorial-Festival in Augsburg auftrat, hat er sich einen Namen als Virtuose an seinem Instrument gemacht. Sein Debütalbum „Swinging Strings“ veröffentlichte er zwei Jahre später unter dem Label von Peter Finger. Die Spieltechnik des erst 20-Jährigen fand internationale Beachtung. International tourt er regelmäßig mit eigenem Ensemble, ist darüber hinaus mit seiner Gypsy-Jazz-Gitarre Gast und Partner bekannter Musiker wie Charly Mariano, James Carter und Tommy Emmanuel.