Kleiner Sermer Narren feiern wie die Großen

Die Jungen hielten ganz wie die älteren karnevalistischen Vorbilder Einzug ins Festzelt.
Die Jungen hielten ganz wie die älteren karnevalistischen Vorbilder Einzug ins Festzelt.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Junge Jecken zeigen beim Kinderkarneval der KG Südstern in Duisburg-Serm ein tolles Programm.

Serm..  Auch die Sermer Kids können so richtig Karneval feiern. Das wurde wieder mal beim schon traditionellen Kinderkarneval der KG Südstern deutlich. Zahlreiche Prinzessinnen, Cowboys, Seeräuber, Schmetterlinge und Feen sorgten für ein buntes und fröhliches Bild, als Kinderprinz Kian samt Hofmarschall Juri, begleitet von den kleinen Paginnen Anna und Frieda, wie ihre großen karnevalistischen Vorbilder Einzug ins Festzelt am Breitenkamp hielten.

Die vier Nachwuchs-Narren besuchen die dritte Klasse der GGS „Am Lindentor“. Anna und Frieda sind zudem bei den Sternschnuppen, der Mini-Tanzgarde der KG Südstern, aktiv. Damit war das Gelingen des Show-Blocks der Mini-Prinzen-Crew fast schon garantiert. Toll, wie Anna, Frieda, Juri und Prinz Kian als „Blues Brothers“ zum Sound von „Everybody Needs Somebody“ im entsprechenden Outfit eine klasse Vorstellung hinlegten. Klar, dass auch Janik und Paula, das Duisburger Kinderprinzenpaar, in Serm seine Aufwartung machte, dort ihre schon recht professionelle Show zeigten und sich auf diese Art für den herzlichen Empfang und die überreichten Orden bedankten.

Orientalisch kamen die 16 Mädel der Sternschnuppen mit ihrer Tanz-Performance daher. Dabei waren auch die Paginnen Anna und Frieda und die erst vierjährige Pauline. Höhepunkt des närrischen Nachwuchsprogramms war der Auftritt des Clowns Francesco. Dirk Martini hatte Enkelin Mila mitgebracht. Der kleine Maikäfer ist gerade 17 Monate alt und fühlte sich unter den bunt verkleideten Kindern und auf dem Schoß von Oma Marita sichtlich wohl. „Die Kleine soll früh genug an den Karneval gewöhnt werden, schmunzelte der Südstern-Sprecher.