Das aktuelle Wetter Duisburg 24°C
Demonstration

Keine Lösung im Kommunions-Streit an Duisburger Kirche

13.12.2012 | 19:34 Uhr
Keine Lösung im Kommunions-Streit an Duisburger Kirche
Die Bissingheimer Eltern und Kinder demonstrierten am 1. Dezember gegen die Kirche.Foto: ÖZCAN, Hayrettin

Bissingheim.   Die katholische Pfarrei St. Judas Thaddäus reagiert nicht auf Demonstrationen der Gemeindemitglieder aus Duisburg-Bissingheim. Auch Pfarrer Roland Winkelmann taucht ab.

Die Kinder hatten bun­te Bilder gemalt. Eltern und Kinder forderten auf Plakaten „Erstkommunion hier“. Das war am 1. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Bissingheim. Die Gemeinde probte den Aufstand gegen die Katholische Kirche. Die Hoffnung auf eine Lösung im Streit um den Kommunionunterricht wurde bislang nicht erfüllt. Die Verantwortlichen schweigen.

Weiteres Vorgehen noch offen

„Da ist keine Einsicht gekommen“, sagt Mutter Lioba Bertelmann. Sie hatte gehofft, dass die Demonstration die Verantwortlichen der Großpfarrei St. Judas Thaddäus wachrütteln würde. Die 34-Jährige kritisiert, dass die Pfarrei den Kommunionunterricht in Bissingheim ganz streichen will. Die Kinder sollen dann nach Wedau fahren. Dabei wollten die Eltern den Vorbereitungsunterricht sogar – das ist nicht ungewöhnlich – in Eigenregie auf die Beine stellen. Was den Eltern besonders weh tut: Es soll noch nicht einmal mehr eine eigene Erstkommunionfeier in der Bissingheimer Kirche St. Raphael stattfinden. Auch die Messdiener-Gruppe soll in St. Raphael offensichtlich abgeschafft werden.

Fragenkatalog
Sagen Sie mal, Herr Pfarrer ...

Wie ist Ihre Lösung für den Streit um den Kommunionsunterricht?

Wie konnte es eigentlich passieren, dass sich der Streit so hochschaukelt, dass die Gemeinde auf die Straße geht? Wie sicher ist der Fortbestand des Standorts St. Raphael?

Was tun Sie, um den Gemeindemitgliedern zu helfen?
Warum muss der Kommunionunterricht der Gemeinden aus Wedau und Bissingheim zusammengelegt werden?

Wie hängt das mit der finanziellen Situation Ihrer Pfarrei zusammen?

Warum reagieren Sie eigentlich nicht auf die Kritik aus der Gemeinde? Ihr Beitrag zum Frieden?

Auch Monika Stöckmann, die den Protest organisierte, ärgert sich, dass die Kirche bis jetzt noch nicht einmal anbot, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen und eine Lösung zu finden. Stöckmann will sich selbst in der kommenden Woche mit den Eltern der Kommunionkinder treffen und das weitere Vorgehen besprechen. Es gibt bereits eine Unterschriftensammlung gegen das Vorgehen der Pfarrei mit Sitz in Buchholz.

Der verantwortliche Pfarrer Roland Winkelmann reagiert bislang überhaupt nicht auf den Protest. Bei ihnen habe er sich nicht gemeldet, sagen die Eltern – noch nicht einmal auf Nachfrage. Und auch mehrere Kontaktversuche der Redaktion blieben in den vergangenen zwei Wochen unbeantwortet. Auch Rückrufbitten im Pfarrbüro hatten keinen Erfolg.

Offensichtlich sorgt das Verhalten nicht nur bei den Gemeindemitgliedern, sondern auch bei den Kirchenangestellten für Unmut. „Der sitzt das aus“, sagt ein Gemeindemitarbeiter, der aus Angst um seinen Arbeitsplatz namentlich nicht näher genannt werden will. Die eigene Gemeinde sei „steinzeitlicher aufgestellt als der Vatikan“. Auch andere Gemeindemitarbeiter berichten von einer miserablen Stimmung.

„Ich will keinen Keil in die Kirche treiben“, sagt Monika Stöckmann. Es soll auch keinen Konkurrenzkampf mit der Wedauer Gemeinde geben. „Aber die Sache ist es mir wert.“

Arne Poll



Kommentare
16.12.2012
22:23
Keine Lösung im Kommunions-Streit an Duisburger Kirche
von Joe_Shortbone | #2

Das "die Kirche" sich abduckt bei Problemen ist doch seit den gescheiterten Kreuzzügen und der Inquisition überliefert.

16.12.2012
19:38
Keine Lösung im Kommunions-Streit an Duisburger Kirche
von hercules150 | #1

Und dann wundert man sich über Kirchenaustritte, schöne Christen die sich sich um die Belange ihrer Schäfchen nicht kümmern sondern abtauchen.

Aus dem Ressort
Deichbau in Mündelheim: Drei Kilometer Baustraße
Hochwasserschutz
Einmal mehr kündigt die Stadt den Beginn der Bauarbeiten an. Bis Ende August sollen die Baustraßen und Lagerplätze angelegt sein. Bis Ende Oktober soll dann schon mit ersten Erdarbeiten für den neuen Deich begonnen werden. Dann setzt die Hochwasserperiode ein. Nach früheren Plänen müsste der erste...
Wanheimer Kanu-Gilde lädt zum Sommerfest ein
Unterhaltung
Für diejenigen, die bereits aus den Ferien zurück sind, und jene, die im Sommer lieber in Duisburg bleiben, ist das Sommerfest der Kanu-Gilde gedacht. Auftakt ist am Samstag um 18 Uhr auf dem Gelände des Vereins am Honnenpfad. Mit dabei ist Sänger und Komödiant Dagmar Albert Horn.
Fluglärm-Messung in Serm ist angelaufen
Fluglärm
Station im Garten eines Wohnhauses erfasst den Lärmpegel jedes Überflugs ab 60 Dezibel (A)
Pfeife im Mund, alles im Griff
Schiedsrichter
Durchsetzungsvermögen, Kondition und ein gutes Auge. Schiedsrichter müssen topfit sein, wenn sie auf dem Fußballplatz bestehen wollen. Auch in Großenbaum trainieren Unparteiische der Schiedsrichtervereinigung Duisburg-Süd akribisch, um in Form zu bleiben – und das schon seit 100 Jahren. Am heutigen...
Bonnefeld-Mieter nach Verkauf verunsichert
Immobilien
Ratlos zeigten sich jetzt die ehemaligen Gagfah-Mieter in der Bonnefeld-Siedlung, die sich am Freitag im Nachbarschaftstreff der Caritas trafen, um über die Zukunft ihrer Wohnsiedlung zu beratschlagen. Tags zuvor hatten sie von der Gagfah erfahren, dass ihre 320 Wohnungen verkauft wurden, an zwei...
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
WAZ Sommer am See
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke