Jugend-Container endlich abgebaut

Großenbaum..  Die Container des Großenbaumer Jugendtreffs am Reiserweg sind weg. Sie wurde Ende letzten Jahres im Auftrag des zuständigen Immobilienmanagements Duisburg (IMD) entsorgt. „Endlich“, sagt Jürgen te Paß, SPD-Ratsherr und gleichzeitig Ehrenvorsitzender der benachbarten Kleingartenanlage.

Der Jugendtreff war seit über drei Jahren verwaist, die Container machten einen verwahrlosten Eindruck, im Frühjahr 2014 hatten Jugendliche dort gekokelt (wir berichteten). Besonders die Kleingärtner drängten seitdem darauf, die Graffiti-.beschmierten Container vor ihrem Gelände abzureißen. Die Hobbygärtner wollen jetzt helfen, die Fläche, auf dem die Container standen, zu bearbeiten. „Sobald es das Wetter zulässt, wollen wir Rasen einsäen und einen Teil der Koniferen ausgraben, damit es lichter wird“, so te Paß.

Einen Ersatz für den Jugendtreff am Reiserweg wird es wohl nicht geben. Über die Zukunft des Vereins zur Förderung der Großenbaumer Jugendarbeit soll demnächst auf einer Hauptversammlung entschieden werden. Auch über die rund 20 000 Euro, die sich noch in der Vereinskasse befinden sollen, wird beraten. Te Paß schlägt vor, das Geld, für die Jugendarbeit vor Ort zu verwenden. „Die Kirche leisten zum Beispiel gute Arbeit in dem Bereich. Die können das Geld bestimmt gut gebrauchen.“