Inkompetenz

Zu: Wedau-Planung vor Neuanfang. Das ist keine Aufbruchstimmung, sondern totale Inkompetenz! Und wieder einmal werden bereits bezahlte Planungen weggeworfen und neue bezahlt und wertvolle Zeit vergeudet. Statt neue Bevölkerung nach Wedau zu ziehen, wird Selbstbeschäftigung über alles andere gestellt.

Nun, die Nachbarn in Düsseldorf werden sich wohl auch freuen, dass ihnen Duisburg auch hier mal wieder keine Konkurrenz ist! Liebe Politikerinnen und Politiker, bitte fragt doch einmal nach, warum die klaren Positionen von vor einigen Jahren — inklusive Erweiterung des Sportparks – nun wieder klein gekocht werden sollen. Haben wir zu viel Zeit und oder zu viel Geld?
Weiss-Blau


Zum selben Thema: Oh je, die städtischen Planer planen – und dann noch einen Neuanfang. Wird es besonders teuer? Wird es ein Desaster? Wird es ein weiteres Luftschloss? Wird es eine Bauruine? Werden die Brandschutzanforderungen auch erfüllt? Wird es 100 Jahre dauern? Es wird doch wohl niemand zu Schaden kommen? Müssen wieder Bäume gefällt werden? Noch ein Möbelhaus?

Die sollen erst mal eine Baustelle erfolgreich zu Ende bringen: Baugrube Steinsche Gasse, FOC, Museums-Umbau, Eurogate, Bahnhofsplatte, Krüger Möbel, Loveparade, Mercator-Halle. Einen Neuanfang hat es mit Herrn Link auch bereits gegeben. Himmel, was soll das nur wieder werden. Die haben doch keine Ahnung von dem, was sie da tun.
Atheist_der_II


Zum selben Thema: Duisburg kann de facto jeden Impuls gebrauchen. Dieses Dauergenöle jedenfalls nicht. Auch ich bin mit bisherigen Planungen und vor allem der Umsetzung nicht immer glücklich. Aber, liebe Duisburger, gewöhnt euch mal langsam an den Gedanken, dass Duisburg als Stahlstandort praktisch tot ist und somit auch die tollste Blockadehaltung wie damals auf der Brücke der Solidarität nichts mehr bringt.

In den letzten 20 bis 30 Jahren ist auch viel Gutes in Duisburg geschehen: Innenhafen, Forum, City-Palais (auch wenn es dort nun schon Mängel gibt), neues Berufskolleg Neudorf, die Akquise von großen Firmen wie Hitachi oder der Targobank, der Landschaftspark.


Ja, das reicht alles noch nicht, um Duisburg langfristig attraktiv zu machen, aber aber es ist ein Anfang. Schauen Sie mal nach Detroit, da schaut es deutlich schlimmer aus!
macaveli