Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Serie Mittagspause

Gutbürgerliche Küche im "Bootshaus Ehingen" in Duisburg

08.04.2011 | 09:00 Uhr
Gutbürgerliche Küche im "Bootshaus Ehingen" in Duisburg
Essen und Ausspannen in der Natur: Wolfgang Lesnich isst im Bootshaus Ehingen zu Mittag, Khatia Badriashvili serviert das Tagesgericht. Bild: Udo Milbret

Duisburg-Ehingen.   Essen und Ausspannen in der Natur kann man im "Bootshaus Ehingen" in Duisburg. Neben gutbürgerlicher Küche bietet die Gaststätte auch einen hervorragenden Blick auf den Rhein. Besonders bei Radfahrern ist das Restaurant ein beliebtes Ausflugsziel.

„Es gibt keinen besseren Blick auf den Rhein, in ganz Duisburg nicht. Die Natur hier ist herrlich und alle paar Minuten kommt ein Schiff vorbei“, schwärmt Manfred Gohr.

Er hat sich im „Bootshaus Ehingen“ mit seinem alten Freund Hans Schieben getroffen, beide schlürfen genüsslich ein kühles Alt. Radeln macht durstig, die beiden Männer sind aus Mündelheim angerauscht. „Wir machen das regelmäßig, manchmal essen wir hier auch zu Mittag - wenn’s was richtig Ländliches gibt, zum Beispiel Endivien-Durcheinander mit Blutwurst“, erzählen sie.

Sonniger Biergarten

Gutbürgerliche Kost wird im Ausflugslokal an der Ehinger Rheinaue per se geboten. Täglich servieren die Pächter Brigitte Rond und Frank Gehlen in der Mittagszeit aber auch ein besonderes warmes Tellergericht (4,50 bis 8,50 Euro). Heute gibt es Pfefferfleisch mit Salzkartoffeln und Salat. Wolfgang Lesnich sitzt auf der Terrasse in der Sonne und lässt es sich schmecken. „Ich komme fast täglich in der Mittagspause her und bestelle das Gericht von der Tageskarte. Wo sonst gibt es die Gelegenheit, im Frühjahr draußen zu essen?“, fragt der Mitarbeiter des Hüttenwerkes (HKM).

Heute tun das einige: drei Frauen mit zwei Hunden und zwei Männer im Anzug haben auf der - um 12.30 Uhr noch schattigen - überdachten Terrasse Platz genommen, im sonnigen Biergarten neben dem Haus warten vier junge Männer auf ihr Schnitzel. Drinnen im Gastraum, der etwas neuer und gemütlicher sein könnte, sitzen zwei „alte Hasen“ aus dem Dorf (sprich: Mündelheim) - und knobeln.

Biergarten

Das Bootshaus ist täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet und verfügt über etwa 30 Plätze auf der Terrasse und an die 100 im Biergarten, ca. 120 Leute kriegt man drinnen un-ter. Es gibt ein Raucherzimmer. Und kulinarische Aktionen, z.B. Spargelwochen. www.bootshaus-ehingen.com

Küche fast durchgehend geöffnet

„Im Moment ist es eher ruhig. Je nach Wetter haben wir in der Woche mittags so zehn bis 40 Gäste hier“, sagt Brigitte Rond. Samstags mittags sei in der Regel eher weniger los, sonntags dagegen fallen Radfahrer und andere Ausflüger meist in Scharen ein und ordern das gut-bürgerliche Menü mit Suppe und Dessert. Oder etwas von der kleinen Karte, auf der Deftiges von der Currywurst über die Frikadelle bis zum Brathering steht. „Unsere Küche ist durchgehend geöffnet. A la carte kann man täglich von mittags bis spät abends essen“, berichtet Frank Gehlen. (Fast) alle Speisen würden frisch zubereitet.

Die Mittagstischler kommen vorwiegend aus umliegenden Unternehmen wie HKM oder Thyssen-Krupp. Sie sind fast alle Stammgäste, wissen meist schon vorher, was auf der Tageskarte steht. Denn: Die Wirtsleute schicken ihnen den Wochenspeiseplan per E-mail zu - und stellen ihn zudem auf ihre eigene Bootshaus-Homepage.

Verschiedene Pächter

Nicht selten steuern auch Fahrradgruppen die Gaststätte an. „Die rufen meist vorher an, kündigen an, wann und mit wieviel Leuten sie kommen“, so die Gastronomen.

Mit einem Pott Kaffee hat es sich Bernd Kater, Vorsitzender der Freien Wasserfahrer e.V., draußen bequem gemacht. Den Kanuten gehört das Bootshaus. „Anfang der 70er Jahre haben wir es in Eigenarbeit gebaut. Im Laufe der Jahre gab es verschiedene Pächter. Wir sind froh, wenn das Lokal gut läuft, und das tut es momentan. Denn der Verein braucht die Einnahmen aus der Verpachtung“, sagt er.

Es ist 13.30 Uhr, die meisten Mittagsgäste sind wieder aufgebrochen, haben einen letzten Blick rüber zur Friemersheimer Rheinaue geworfen - und nochmal auf den Wochenspeiseplan geschaut: Morgen gibt es Reibekuchen.

Andrea Müller



Kommentare
08.04.2011
16:14
Gutbürgerliche Küche im Bootshaus Ehingen in Duisburg
von TanteLieschen | #1

Warum in die Ferne , das gute liegt so Nah.

Aus dem Ressort
Sekundarschule Süd in Huckingen offiziell eröffnet
Bildung
Lange hat das Lehrerteam auf diesen Tag hingearbeitet. OB Sören Link bezeichnete es sogar als ein „historisches Ereignis“, als am Donnerstag die neue Sekundarschule als erste ihres Typs in Duisburg den Betrieb aufnahm. 100 Mädchen und Jungen in vier Klassen bilden den ersten Jahrgang der neuen...
Wedauer Badestrand wird zum Modenschau-Laufsteg
Aktion „Sommer am See“
Zum Abschluss der Aktion „Sommer am See“ findet am Samstag, 23. August, wieder eine große Modenschau mit Amateurmodels im Freibad am Wolfssee statt. 18 Frauen, Kinder und Männer haben sich beworben, um mitzumachen.
Sommerpause beendet: Kulturherbst startet
Steinhof
Keinen Raum für Langeweile lässt das Bürgerzentrum Steinhof in Huckingen. Die Programm-Macher haben wieder eine vielfältiges Angebot zusammengetragen. Den Auftakt macht Kabarettistin Amy Hartmann aum 4. September mit lustigen Anmerkungen zur aktuellen Politik.
Fluglärm: Kritik am Mess-Standort
Flughafen Düsseldorf
Der Blick vom Balkon von Kurt Everling ist malerisch. Über die Felder blickt er nicht nur bis nach Wittlaer. Er sieht vielmehr sowohl die Flugzeuge, die den Flughafen Lohausen über Ratingen-Tiefenbroich anfliegen, als auch jene, die von Lohausen aus in die Luft gehen. Nur für ein paar Minuten...
Duisburger Lamahof besteht seit einem Jahr
Soziales
Ein Hof in Mündelheim hält die Tiere, um Kindern Kontakt und Wanderungen mit ihnen anzubieten. Seit einem Jahr gibt es das Projekt. Der bisherige Erfolg bestätigt die Initiatorinnen.
Fotos und Videos
Fotostrecke
Bildgalerie
WAZ Sommer am See
WAZ Sommer am See
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien