Das aktuelle Wetter Duisburg 16°C
Süd

Friedensgipfel ohne Frieden

26.01.2013 | 00:27 Uhr

Eis und Schnee haben sich im Süden breit gemacht. Und schon gibt’s reihenweise Beschwerden über nicht geräumte Wege. Die Wohnungsgesellschaft Immeo sieht dabei nicht gut aus. Auf unseren Bericht hin meldeten sich zahlreiche andere Mieter, die Methode hinter dem Schneeärger vermuten. Der Vermieter bemühte sich die Vorwürfe zu entkräften. Es habe sehr viel Schnee gegeben, was nicht einfach zu räumen sei. Dennoch sei man mit dem Subunternehmer, der den Schnee beseitigen sollte, nicht zufrieden gewesen. Vielleicht erledigt sich das Problem ja automatisch mit dem Tauwetter. Aber der nächste Schnee kommt bestimmt. Und dann gibt’s ja auch noch Herbstlaub.

Schwer überrascht hat uns die heftige Diskussion in der Gemeinde St. Judas-Thaddäus. Dabei hatten wir nach dem Vorlauf im Kirchenstreit schon mit viel gerechnet. Beim Friedensgipfel im Wedauer Pfarrheim flossen erst Tränen. Dann warfen sich die Beteiligten gegenseitig Lügen vor. Auch wir als Redaktion bekamen übrigens einen Rüffel aus dem Publikum. Über Gemeindeinterna dürfe nicht in der Öffentlichkeit geredet werden, fanden einzelne Gemeindemitglieder. Auch darüber gab es keine Einigkeit. Eine Bissingheimerin entgegnete: „Wir sind doch kein Geheimbund.“

Auch Pfarrer Roland Winkelmann nahm bei dem bestens besuchten Treffen zum ersten Mal Stellung, warum er im Kommunionsstreit so lange nichts gesagt (und lange Zeit Redaktionsanfragen nicht beantwortet) hatte. Diese öffentliche Art von Kommunikation sei nicht sein Stil. Irgendwann habe er sich dann gedrängt gefühlt. Eine Lösung für den Streit ist noch nicht da. Wie die Redaktion erfuhr, soll es hinter den Kulissen mehr krachen als vor dem Friedensgipfel.

Schönes Wochenende!



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
WAZ Sommer am See
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Teenager überfällt Seniorin in Duisburg und raubt Geldbörse
Kriminalität
Nach einem Überfall auf eine 89-jährige Frau hat die Polizei in Duisburg am Donnerstag ein 16-jähriges Mädchen verhaftet. Zeugen hatten die Hilferufe der Seniorin gehört und den Notruf gewählt. Die Beamten konnten den Teenager nach kurzer Flucht in der Nähe des Tatorts festnehmen.
Radler wollen auf keinen Fall auf die Fahrbahn
Straßenverkehr
Nach der Verbannung vom Gehweg: Wedauer Radfahrer halten Masurenallee für gefährlich - vor allem wegen der unübersichtlichen Kurven
Spielplatzkontrolleur: Klettern gehört zum Job
Süd.
Klettern, rutschen und schaukeln: Von Berufs wegen kann Dirk Kuchenbäcker den Spieltrieb imManne voll ausleben. Er testet die Spielgeräte - auf manchen Plätzen sogar zweimal die Woche
Dem weiblichen Genie auf der Spur
Serie „Martin macht mit“
Längst haben die Mädchen die Jungs in Sachen schulische Leistungen hinter sich gelassen. Dabei sind die großen Erfindungen der Menschheit doch alle Männerhirnen entsprungen. Was macht also das weibliche Genie aus? Ein Besuch im „Fadenzauber“ in Buchholz gibt neue Einblicke in dieses Phänomen.
Gagfah trennt sich von Siedlung Im Bonnefeld
Wohnungswirtschaft
Acht Jahre nach der Übernahme von 322 Mietwohnungen in Mündelheim verkauft der Essener Wohnunsgkonzern die Häuser an zwei unbekannte Frankfurter Unternehmen. Wochenlang lebten die Mieter in Ungewissheit. Am Mittwoch wurden sie informiert. Neue Ansprechpartner aber haben sie noch nicht.