Ein Geburtstagsgeschenk für andere

Foto: NRZ

Huckingen/Wittlaer..  Ein Ur-Huckinger ist 80 Jahre alt geworden: Zu seinem Geburtstag ließ sich Heinrich Brandt, gebürtiger Huckinger in der dritten Generation, aber nicht selbst beschenken. Vielmehr verzichtete er auf alle Päckchen für sich selbst und bat stattdessen um Geldspenden für Ärzte, die in Eritrea brandverletzte Kinder operieren. Mit den zu diesem Anlass eingegangenen Geldspenden kann Brandt mehr als 12 000 OP-Mullbinden kaufen.

Der 80jährige lebt inzwischen in Wittlaer und beschäftigt sich als Künstler mit medizinischen Daten von MRT- und Herzkatheter-Untersuchungen. Aus einem Teilerlös seiner Bild-Editionen finanziert Brandt Projekte in Palästina, Indien, Indonesien, Israel, Afrika und Süd-Amerika.