Ein Dorf wird jeck: Die tollen Tage im Serm

Serm..  Die Sermer Jecken bereiten sich auf den Höhepunkt der Session vor. An diesem Donnerstag startet um 19.11 Uhr die „Tanzparty zu Altweiber“ im Festzelt am Breitenkamp, Einlass ist bereits ab 18 Uhr. DJ Tümmel alias Thomas Kirchholtes erfüllt die Wünsche des tanzfreudigen Publikums. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag dann feiert der närrische Nachwuchs Karneval. Um 15.30 Uhr hält der Sermer Kinderprinz Kian mit seinem Hofmarschall Juri und den kessen Paginnen Hof im Sermer Festzelt. Er empfängt die Duisburger Kinderprinzencrew, lässt die Sermer Sternschnuppen tanzen und den Clown Francesco für Späße sorgen. Moderiert wird die Sitzung gewohnt unterhaltsam von André Lötschert, unterstützt von Vanessa Winters und David Fritz.

Am Samstag, 14. Februar, dreht sich ab 19 Uhr im Festzelt am Breitenkamp das „Narrenkarussell“, der Höhepunkt des Sitzungskarnevals im Kappesdorf. Volker Weininger, der sich schon in den letzten drei Jahren bewährt hat, tritt als „Sitzungspräsident“ auf. Mit dabei außerdem die Die 3 Colonias, Dä Engelbäät und natürlich Eigengewächse wie die tanzenden Südsterne. Zu später Stunde erwartet man den Stadtprinzen mit seiner Crew und die Ruhrpott Guggies. Mit der Partyband Popcorn wird bis in den frühen Morgen getanzt und gesungen. Für diese Veranstaltung gibt’s noch Restkarten.

Am Sonntag zieht ab 14.11 Uhr der Umzug durchs närrische Dorf. Später feiert man den Manöverball im Festzelt.

Rosenmontag nimmt die KG Südstern am Duisburger Rosenmontagszug teil, um 20 Uhr geht’s es weiter mit dem Preismaskenball.

Veilchendienstag treffen sich die Sermer Narren und alle, die noch mal feiern wollen, zum Wurstessen im Festzelt, um dann bei Einbruch der Dämmerung vor der Gaststätte „Zu den drei Linden“ den Hoppeditz zu verbrennen. Aschermittwoch ist Großreinemachen angesagt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE