Das aktuelle Wetter Duisburg 2°C
Sauberkeit

Dritter Hundekot-Behälter in Großenbaum

16.08.2013 | 09:00 Uhr
Dritter Hundekot-Behälter in Großenbaum
Gisela Danullis hat dafür gesorgt, dass hinter ihrem Haus, Am Kiekenbusch 25-29, Duisburg-Großenbaum, ein Behälter für Hundekot-Beutel angebracht wurde. Der Weg war immer voller Hundekot. Unterstützt wurde sie dabei von Norbert Broda, Mitglied der Bezirksregierung Süd. Foto zeigt Gisela Danullis hinter dem BehälterFoto: Julia Richter

Großenbaum. Es lohnt sich eben doch, sich zu engagieren, um etwas gegen Missstände zu tun. Im April hatten wir berichtet, dass sich entlang des Wegs Am Kiekenbusch, von der Straße Zum Walkmüller bis zur Remberger Straße, ein Hundehaufen an den nächsten reiht. Anwohnerin Gisela Danullis hatte sich darüber empört. Zwar dauerte es einige Zeit, aber mittlerweile ist der von ihr geforderte Kotbeutel-Spender dort aufgestellt.

„Hier kann man doch mit Kindern nicht mehr spazieren gehen“, hatte sich Danullis geekelt. Nun sahen sich die städtischen Wirtschaftsbetriebe nicht in der Lage, den Behälter aus ihren Mitteln zu finanzieren. Sie erklärten sich lediglich dazu bereit, den Behälter aufzustellen und regelmäßig mit den nötigen Plastikbeuteln nachzufüllen. Für die Anschaffung wurde ein Spender gesucht. Rund 250 Euro waren nötig. Danullis hatte Bezirksvertreter Norbert Broda (SPD) darauf angesprochen. Und der stellte den Kontakt zu Bernd Daub, dem amtierenden Vorsitzenden vom Bürgerverein Grossenbaum-Rahm, her. Beide zusammen trieben das Geld auf. „Ich hab’ da mehr oder weniger nur vermittelt“, erklärte Broda am Donnerstag. Richtig drum gekümmert habe sich der Bürgerverein.

„Das Interesse zu spenden war minimal“, so Broda. Immerhin hatten sich zuvor jedoch Spender dafür gefunden, solche Behälter am Walderbenweg in Großenbaum sowie an der Saarner Straße in Rahm aufzustellen. Norbert Broda würde gerne alle Zugänge zum Wald und zu den Sechs Seen damit ausstatten, gibt es doch auch dort die entsprechenden „Tretminen“.

Nur der zugehörige Müllbehälterfehlt noch

Einen kleinen Schönheitsfehler hat die Sache Am Kiekenbusch allerdings noch. Bislang nämlich müssen die Hundehalter, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner einsammeln, sie auch mit nach Hause nehmen. Es fehlt noch am Müllbehälter für die gefüllten Beutel. Den hatten die Wirtschaftsbetriebe im Frühjahr als erstes zugesagt.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mit der Drohne in der Buchholzer Kirche
Fotografie
Zum 50-jährigen Bestehen entstand jetzt eine DVD mit einem Kurzfilm über ungewöhnliche Perspektiven in der evangelischen Jesus-Christus-Kirche.
Mit dem Blindenhund in Wanheim unterwegs
Tierischer Begleiter
Der blinde Jörn Böversen ist auf die Hilfe seines Hundes angewiesen. Für ihn ist das Tier kein Gebrauchsgegenstand, sondern ein Freund fürs Leben.
Nicht erlaubt: Werbung an der B 288 in Mündelheim und Serm
Verkehrssicherheit
Gleich drei große Werbeschilder sollen den Blick von Autofahrern auf der Schnellstraße auf sich lenken. Der zuständige Landesbetrieb Straßen NRW hat...
Hausbau ist das große Minusgeschäft der Gebag Duisburg
Gebag
Mit der Bauträgersparte verdiente die städtische Baugesellschaft in den vergangenen Jahren kein Geld. Das soll sich mit mehreren Projekten ändern.
Stadt Duisburg lobt Willkommenskultur in Wedau
Asylbewerber
Sozialdezernent würdigt die Hilfsbereitschaft der Wedauer gegenüber den 75 Asylbewerbern an der Masurenallee. 30 weitere Standorte werden geprüft
Fotos und Videos
Duisburgs längste Brücken
Bildgalerie
Brücken
Die neue Moschee in Hüttenheim
Bildgalerie
Moschee-Bau
Prinzenkürung
Bildgalerie
Karneval
article
8320073
Dritter Hundekot-Behälter in Großenbaum
Dritter Hundekot-Behälter in Großenbaum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/sued/dritter-hundekot-behaelter-in-grossenbaum-id8320073.html
2013-08-16 09:00
Süd