Das aktuelle Wetter Duisburg 20°C
Süd

Die Hüften schwingen

23.06.2008 | 11:26 Uhr

Bauchtanzrevue "Zauber aus 1001 Nacht" faszinierte die Besucher im Regionalzentrum Süd

Orientalische Klänge und Rhythmen, leuchtend-bunte und glitzernde Gewänder, das perfekte Zusammenspiel von Beinen, Hüfte und Armen, all das gehört zum „Bellydance”. „Beim Bauchtanz bekommt man ein ganz besonderes Gefühl für seinen Körper”, erklärt Bauchtänzerin Sarah Krenz. Am Samstagabend veranstaltete die 23-Jährige gemeinsam mit ihrem Freund Stephan Ax erfolgreich eine Bauchtanz- Revue unter dem Motto „Zauber aus 1001 Nacht” imRegionalzentrum Süd. Zahlreiche Bauchtänzerinnen aus der Region mit internationaler Erfahrung konnte Sarah Krenz für ihre Show gewinnen. Dem Publikum wurde eine faszinierende und abwechslungsreiche Show mit viel Schwung, Gelenkigkeit, flotten aber auch langsamen Rhythmen, klassisch-orientalischer und modernerer Musik geboten. So begeisterte die erst zwölfjährige Samantha aus Düsseldorf mit einer aufwändigen Choreographie zu komplizierten Percussions-Klängen, bei der jeder Hüftschwung perfekt saß. Bauchtänzerin „Galatea” balancierte zu ihrem beeindruckenden Tanz auch bei zahlreichen Drehungen um die eigene Achse einen Säbel sicher auf dem Kopf. Sarah Krenz fand mit 15 zum Bauchtanz. Nun gibt sie im Regionalzentrum Süd Unterricht. Ihre Schülerinnen traten bei der Show zum ersten Mal auf. Dabei ist es der Wanheimerin besonders wichtig, Klischees abzubauen: „Bauchtanz ist kein Striptease, sondern ein echter Sport”, sagt sie. Viel Muskeleinsatz und eine gute Koordination aller Körperteile sei bei dieser besonderen Form des Tanzens gefragt. Aber ein Hauch von Erotik darf natürlich auch nicht fehlen. 

Jonathan Focke


Kommentare
Aus dem Ressort
Pfeife im Mund, alles im Griff
Schiedsrichtervereinigung...
Durchsetzungsvermögen, Kondition und ein gutes Auge. Schiedsrichter müssen topfit sein, wenn sie auf dem Fußballplatz bestehen wollen. Auch in Großenbaum trainieren Unparteiische der Schiedsrichtervereinigung Duisburg-Süd akribisch, um in Form zu bleiben – und das schon seit 100 Jahren. Am heutigen...
Bonnefeld-Mieter nach Verkauf verunsichert
Immobilien
Ratlos zeigten sich jetzt die ehemaligen Gagfah-Mieter in der Bonnefeld-Siedlung, die sich am Freitag im Nachbarschaftstreff der Caritas trafen, um über die Zukunft ihrer Wohnsiedlung zu beratschlagen. Tags zuvor hatten sie von der Gagfah erfahren, dass ihre 320 Wohnungen verkauft wurden, an zwei...
Frankfurter Investor steht hinter der AdaMas GmbH
Bonnefeld-Siedlung
Die Frankfurter Tom Bock Group (TBG) steht nach Recherchen dieser Zeitung hinter den Gesellschaften AdaMas 1 GmbH und Adamas 2 GmbH, ebenfalls mit Sitz in Frankfurt. Sie wurden den Mietern von der Gagfah, bisher Eigentümer der etwa 320 Mietwohnungen, als Käufer genannt.
Solotänzerin kehrt zu den Wurzeln zurück
Kultur
In der Buchholzer Ballettschule lernte Alina Köppen als Vierjährige Tanzen. Nach einer Karriere mit Gastspielen in der ganzen Welt übernimmt sie die Schule von ihrem alten Lehrmeister
Urlaubsstimmung am Wolfssee
Leseraktion
„Unser Sommer am See“: Seeblick, Sand und Sonnenuntergang und dazu ein tolles Konzert mit Alphonso Williams, dem großen Schwarzen mit der sanften Stimme. Ein perfekter Sommerabend
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
WAZ Sommer am See
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke