Die Bürger für dumm verkauft

Zum Thema „Wanheims Umweltproblem über Jahrzehnte verharmlost“: Guter Artikel. Hervorragende Information zum zeitlichen Ablauf mit vielen Fakten. Herzlichen Dank an Rolf Napieralski und Martin Kleinwächter. Erschreckend ist, wie sehr die lokale Politik die Bürger für dumm verkauft.

Es wiederholt sich gerade mit den Belastungen durch Logport, die GNS und die Bahnübergänge in Wanheim. Leider hat der Bürgerverein auch eine zu große Nähe zur Politik und beschäftigt sich lieber mit Wanheimer Talern zur Selbstdarstellung und dem illegalen Betrieb von Gaststätten an der Rheinpromenade. Das dadurch regulär geführten Lokalen wie dem Jägerhof die Kundschaft entzogen wurde, ist den Machern vollkommen egal.


Und als krönenden Abschluss machen wir dann zusammen einen Ausflug auf die größte Gifthalde unserer Region Tiger & Turtle!


Toll, jetzt dürfen die Wanheimer Schmutzzulage zahlen... dafür, dass sie sich die Extravaganz geleistet haben, trotz aller vergeblichen Warnungen der fürsorglichen Duisburger Genossen immer so viel Gift in ihren Garten zu kippen. Am besten zahlen sie gleich noch für die atomare Aufbereitungsanlage mit, dann werden die strahlen vor Freude.