David Danek kocht bald im Bootshaus Ehingen

Foto: WAZ Jürgen Metzendorf

Ehingen. David Danek übernimmt die Gastronomie im Bootshaus Ehingen. Schon zum 1. Mai will er das beliebte Ausflugslokal mit Blick auf den Rhein öffnen.

Danek ist ein Mann, der Entscheidungen konsequent umsetzt. Erst Ostersonntag hatte er aus unserer Zeitung erfahren, dass die Freien Wasserfreunde, denen die Immobilie gehört, einen neuen Pächter für das Bootshaus am Hirtenweg suchen.

„Wär’ das nichts für Dich?“, fragte die Schwiegermutter und schob David Danek den Artikel übers Bootshaus über den Tisch, an dem sich die Familie zum Frühstück versammelt hatte. Danek war nämlich auf der Suche nach einer neuen Aufgabe.

Der Koch hat eine Ausbildung im Schloss Hugenpoet in Essen und im Gasthof Brendel in Friemersheim absolviert. Ist im Boothaus demnächst mit Sterneküche zu rechnen? „Nein. Ich habe mein Handwerk in der gehobenen Gastronomie gelernt. Aber im Bootshaus will ich eine frische, bodenständige Küche anbieten. Endiviensalat mit Kartoffelpüree und Blutwurst oder Möhren-Durcheinander zum Beispiel“, stellt David Danek klar.

Vom Hummer will sich der Koch, der in sechs Häusern mit 14 bis 16 Gault-Millau-Punkten gearbeitet hat, also vorläufig verabschieden. Ihm schweben Tagesgerichte zum Preis um neun Euro vor, außerdem Kaffee und Kuchen sowie ein Frühstücksangebot. „Mal sehen, was die Gäste möchten“, so der Profi.

Die Lage des Bootshauses hat Danek überzeugt. Das einfache Mobiliar will er vorläufig beibehalten. „Ich will keinen schicken Szeneladen aus dem Haus machen“, sagt der Koch. Auch seine Frau Jeanina, die in Serm einen Friseurladen betreibt, wird an den Wochenenden wohl gelegentlich an Bord sein.