Comedy-Stars und Coverbands auch 2015 im Duisburger Steinhof

Brings wird wohl beim Konzert am 13. Juni den Steinhof erneut zum Kochen bringen.
Brings wird wohl beim Konzert am 13. Juni den Steinhof erneut zum Kochen bringen.
Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Erstklassiges Programm auch 2015 im Steinhof: Bekannte Musiker, Comedy-Stars und Coverbands. Dazu Bewährtes wie Wohnzimmer-Konzerte und Singabende.

Duisburg.. Der Steinhof ist der kulturelle Leuchtturm im Duisburger Süden. Seine Strahlkraft reicht längst über den Bezirk hinaus. Auch 2015 ist es dem ehrenamtlichen Team um Elke Sommer und Arno Eich gelungen, ein tolles Programm auf die Beine zu stellen.

Die Kölner-Kultband „Brings“ wird den Saal am 13. Juni garantiert wieder zum Kochen bringen, ebenso wie wohl die „Schürzenjäger“. Bekannte Künstler aus der Comedyszene und dem Showgeschäft, exzellente Musiker, darunter richtig gute Coverbands und erstklassige Jazzer, kommen zur Düsseldorfer Landstraße. Aber auch Nachwuchskünstlern aus der Region will das Kulturzentrum im Rahmen von „Steinhof rockt“ eine Bühne bieten.

Mary Roos – ja, die gibt es tatsächlich noch – kommt am 6. April. Und zwar im Doppelpack mit Wolfgang Trepper. „Wir sind stolz, das die beiden die Deutschlandpremiere ihres Programms ,Nutten, Koks und frische Erdbeeren – die Geschichte des deutschen Schlagers’ in Duisburg feiern. Dafür öffnet der Steinhof dann erstmalig am Ostermontag“, kommentiert Geschäftsführer Arno Eich.

Musik-Comedy mit Toni Mono

Comedy und Kabarett bleibt ein wichtiges Zugpferd. Rene Steinberg führt sein erfolgreiches Format „Steinberg lädt ein…“ fort. Bereits am 4. Februar geht’s los mit Tobias Mann und Maxi Gstettenbauer. Dave Davis kommt am 22. Februar mit „Afrodisiaka – Lachen ist der beste Medizinmann“, der aus der „Heute-Show“ bekannte „Choleriker“ Gernot Hassknecht am 20. März und Frank Goosen am 26. März. Weitere Gäste: Lisa Feller, Philipp Simon mit seinem Programm „Ende der Schonzeit“ und Kai Twilfer mit „Schantall tut live“. Auch die bislang immer ausverkaufte Musik-Comedy mit „Toni Mono“ ist am 17. Juni wieder im Programm.

Schürzenjäger am 21. März

Die „Schürzenjäger“ gastieren auf ihrer Deutschland-Tour am 21. März im Steinhof. Ein besonderes Bonbon: „Genesis Classic“. Ray Wilson, Sänger der Kult-Band „Genesis“, tritt am 25. April mit einem Ensemble der Berliner Symphoniker auf. Und auch Purple Schulz & Schrader (14. März), Peter Horton (12. September), Stephan Sulke (20. November), Rockröhre Doro Pesch (5. Dezember) und Ulla Meinecke (18. Dezember) finden den Weg in den Steinhof.

Erstklassige Tribute-Bands, die nach der Meinung nicht weniger Musikkenner ein hervorragendes Niveau erreichen, eifern ihren Vorbildern nach. „Bounce“ , eine Bon Jovi-Coverband, spielt am 28. Februar, „Kings of Floyd“ (Pink Floyd) am 6. März und „Queen Kings“ (Queen) am 31. Oktober.

Die Fans können sich auch weiter auf Bewährtes verlassen, etwa die „Wohnzimmerkonzerte“, also Konzerte in kleinem Rahmen, und Anjas Singabende jeden zweiten Dienstag im Monat.