Am neuen Angerbach fahren viele über Tempolimit

Ungelsheim..  Ein besonderes Problem stellt in den Augen von Michael Kampmann die Straße Am Neuen Angerbach dar. Dort werde, kritisiert er, höchstens in Höhe der privaten St.-George’s School geblitzt. Nicht dagegen an der etwas weiter nördlich gelegenen Fußgängerampel vor der Einmündung zu „Am Grünen Hang“.

Auf der Straße Am Neuen Angerbach wurde offenbar tatsächlich bisher nur in Höhe der Privatschule gemessen: Am Dienstag, 13. Januar (10.04 Uhr bis 12.15 Uhr) wurden dort 186 Autos geblitzt, davon waren 22 Fahrer zu schnell unterwegs (11,8 Prozent).

Bei einer erneuten Kontrolle am Freitag, 20. Februar (7.17 Uhr bis 9.15 Uhr) waren es 554 Autos, von denen 84 zu schnell waren (15,2 Prozent). Und am Dienstag, 17. März (7.06 Uhr bis 9.46 Uhr) erfassten die städtischen Blitzer 872 Autos, von denen 62 zu schnell waren (7,1 Prozent). Wie Stadtsprecher Falko Firlus mitteilt, werde das Ordnungsamt künftig einer Anregung vom vergangenen April nachkommen, auch in Höhe der Fußgängerampel zu messen.

Ob das auf die Messung vom Mittwoch, 27. Mai, zutrifft, kann Firlus indessen auf Nachfrage nicht sagen. Da wurde zur Schulwegsicherung, wie es heißt, die Geschwindigkeit von 144 Fahrzeugen gemessem, von denen zwei zu schnell waren.

Ein besonderes Problem stellt in den Augen von Michael Kampmann die Straße Am Neuen Angerbach dar. Dort werde, kritisiert er, höchstens in Höhe der privaten St.-George’s School geblitzt. Nicht dagegen an der etwas weiter nördlich gelegenen Fußgängerampel vor der Einmündung zu „Am Grünen Hang“.

Auf der Straße Am Neuen Angerbach wurde offenbar tatsächlich bisher nur in Höhe der Privatschule gemessen: Am Dienstag, 13. Januar (10.04 Uhr bis 12.15 Uhr) wurden dort 186 Autos geblitzt, davon waren 22 Fahrer zu schnell unterwegs (11,8 Prozent).

Bei einer erneuten Kontrolle am Freitag, 20. Februar (7.17 Uhr bis 9.15 Uhr) waren es 554 Autos, von denen 84 zu schnell waren (15,2 Prozent). Und am Dienstag, 17. März (7.06 Uhr bis 9.46 Uhr) erfassten die städtischen Blitzer 872 Autos, von denen 62 zu schnell waren (7,1 Prozent). Wie Stadtsprecher Falko Firlus mitteilt, werde das Ordnungsamt künftig einer Anregung vom vergangenen April nachkommen, auch in Höhe der Fußgängerampel zu messen.

Ob das auf die Messung vom Mittwoch, 27. Mai, zutrifft, kann Firlus indessen auf Nachfrage nicht sagen. Da wurde zur Schulwegsicherung, wie es heißt, die Geschwindigkeit von 144 Fahrzeugen gemessem, von denen zwei zu schnell waren.