Das aktuelle Wetter Duisburg 7°C
Parteien

Streit bei den Linken

11.07.2012 | 18:45 Uhr
Streit bei den Linken
Kämpft gegen die Schließung des TSTG Schienenwerkes bei ThyssenKrupp Steel in Duisburg-Bruckhausen: Kenan Ilhan.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg. Nachdem der zurückgetretene Sprecher der Duisburger Linken, Kenan Ilhan , zunächst nichts über die Hintergründe sagen wollte, sieht er sich durch die Äußerungen des Pressesprechers Horst-Werner Rook nun doch dazu gezwungen.

Denn anders als von Rook dargestellt, seien es nicht persönliche Gründe gewesen, die zum Rücktritt führten, sondern rein politische: „Ich habe auch den Rücktritt des gesamten Vorstandes gefordert, um den Weg für einen Neuanfang frei zu machen.“

"Verantwortungsvolle Politik"

Er könne nicht verstehen, dass die Parte i nach den erlittenen Niederlagen einfach zur Tagesordnung übergehe. „Es gab keinen Ansatz von Selbstkritik.“ Auch habe er nicht nachvollziehen können, dass der Parteivorstand – im Gegensatz zum Fraktionsvorstand – keine Empfehlung für die Stichwahl zum Oberbürgermeister gegeben habe. „Ich stehe für eine verantwortungsvolle Politik und will keine Politik, die einfach nur Nein sagt.“ Durch die mit SPD und Grünen eingegangene Kooperation im Rat hätten die Linken in Duisburg einiges mitgestaltet. „Das möchte ich nicht aufs Spiel setzen. Wir hatten drei Forderungen an den OB-Kandidaten, deren Erfüllung er zugesagt hat. Es gab also keine sachlichen Argumente dafür, den Mitgliedern keine Wahlempfehlung zu geben.“

Im Gegensatz zu anderen Teilen der Partei sehe er die Eile, mit über die Nachfolge im Parteivorstand entschieden werden sollte, nicht gegeben.

Die Funktion des Sprechers entspricht bei den Linken und Grünen der des Vorsitzenden.

Alfons Winterseel



Kommentare
Aus dem Ressort
Polizei kommt bei Suche nach Vermisster nicht weiter
Vermisstensuche
Seit fast acht Wochen gibt es kein Lebenszeichen von Dagmar Eich. Warum die Mordkommission im Fall der vermissten Dinslakenerin auch nach Vernehmung aller ermittelten Internet-Bekanntschaften im Dunkeln tappt und welche Parallelen es zu einem Fall der Krefelder Kollegen gibt.
Antony Gormley in Duisburg
Lehmbruck-Museum
Die Ausstellungsreihe „Skulpture 21st“ im Lehmbruck-Museum endet mit der Skulptur „Loss“ des britischen Künstlers. Damit waren im Jubiläumsjahr insgesamt fünf Positionen zeitgenössischer Skulptur zu sehen.
Buch erzählt die Geschichte der Popolskis und der Pop-Musik
Comedy
Nach der Auflösung der Familie Popolski wird ihr verrücktes Treiben auf den Bühnen und im Fernsehen in Buchform festgehalten. Pavel Popolski alias Achim Hagemann erzählt die frei erfundene „wahre Geschichte“ der Pop-Musik. Noch ein Medium, das die Popolskis mit ihrer schrägen Story besetzen.
Neue Landes-Flüchtlingsunterkunft in Duisburg verzögert sich
Flüchtlinge
Der Mietvertrag für das ehemalige St. Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl ist noch nicht unterschrieben, der Umbau dauert länger als geplant. Bei der Bezirksregierung rechnet man jetzt mit einer Nutzung im Dezember. Der Unterbringungsdruck hat sich indes weiter verschärft.
Steuererhöhung ist „ein Angriff auf den Standort Duisburg“
Stadtfinanzen
Verbände und Wirtschaft reagieren entsetzt auf die angekündigte vierte Erhöhung der Grundsteuer innerhalb von fünf Jahren. Sie werde Kaufkraft abziehen und Investoren abschrecken. Steuerzahlerbund ruft Bürger auf, sich dagegen zu wehren.
Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos