Straßenräuber flüchtete vor dem Hund

Gegen Mitternacht war ein 40 Jahre alter Mann mit seinem Hund unterwegs, als er in der Nacht zu gestern überfallen wurde: Auf der Straße „Im Stuppert“ stand plötzlich ein Unbekannter vor ihm und bedrohte ihn mit einem Messer. Der Räuber forderte den Mann auf sein Geld herauszugeben. Als der Hund erschien, ergriff der Täter ohne Beute die Flucht. Er soll etwa 25 Jahre alt sein und war bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke, blauen Jeans und schwarzen Turnschuhen.

Es war einer von insgesamt fünf Raubüberfällen am Wochenende, teilte die Polizei gestern mit, die in einigen Fällen auf Hinweise (an 0203/ 2800) hofft. Die weiteren Überfälle, die sich alle am Samstag ereigneten, im Überblick:

Handyräuber in Alt Homberg

Zwei Unbekannte rissen gegen 1.30 Uhr auf der Hochfeldstraße in Alt-Homberg einem 19-Jährigen das Handy aus der Hand. Zuvor hatten die Täter den jungen Mann nach der Uhrzeit gefragt. Mit der Beute flüchteten die Räuber Richtung Friesenplatz. Laut Beschreibung ist einer der Flüchtigen etwa 1,65m groß, schlank, trug einen Kinnbart, braune Lederjacke und dunkle Jeans. Der Andere ist 1,70m groß und hat dunkle gelockte Haare, er trug eine braune Stoffjacke, schwarze Jogginghose und weiße Turnschuhe.

Hochfeld: Zwei Räuber in Haft

Zwei betrunkene Männer (29 und 24) bedrängten gegen 5.30 Uhr auf der Charlottenstraße einen 22- Jährigen. Einer nahm trotz Gegenwehr dem jungen Mann die Geldbörse ab. Die alarmierten Polizisten konnten beide Täter stellen und festnehmen, sie mussten auf der Wache zur Blutprobe. Nach Vernehmungen führte der Staatsanwalt beide dem Amtsrichter vor, der Haftbefehle erließ.

Marxloh: Duo raubte Geldbörse

Zwei unbekannte Männer rissen kurz vor 21 Uhr auf der Weseler Straße einen 34-Jährigen zu Boden. Aus der Hosentasche zogen sie sein Bargeld heraus und flüchteten zu Fuß in Richtung Schwelgernpark. Laut Beschreibung ist einer der Täter etwa 1,70m groß, schlank mit schwarzen Haaren, war mit schwarzen Jeans, dunkler Jacke und weißen Turnschuhen bekleidet. Der zweite ist 1,85m groß, schlank und trug eine dunkle „Bomberjacke“.

Handyräuber in der Innenstadt

Einem 17-Jährigen entriss ein unbekannter Täter, kurz vor 22 Uhr, auf der Heuserstraße in der Innenstadt das Handy. Mit der Beute flüchtet der Unbekannte in Richtung Sonnenwall. Der Räuber ist zwischen 17 und 18 Jahre alt, hat schwarze Haare und war dunkel bekleidet.