Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Wirtschaft

Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen

01.08.2012 | 18:55 Uhr
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
Die Stadtwerke Duisburg rechnen mit deutlich weniger Einnahmen als erwartet. Foto: Hans Blossey

Duisburg.   Die Stadtwerke werden in den nächsten zwei bis fünf Jahren bis zu 30 Mio. Euro weniger einnehmen als bisher vermutet. Das geplante Restrukturierungsprogramm wird unter anderem die Personalkosten und das unternehmenseigene Freizeitzentrum auf den Prüfstand stellen.

Der Kämmerer der Stadt wird erneut ans Rechnen kommen. Denn bei den Stadtwerken zeichnet sich ab, dass die Einnahmen in den nächsten Jahren deutlicher als bisher vermutet unter den Erwartungen der städtischen Finanzexperten bleiben dürften. Die Größenordnung: bis zu 30 Mio Euro in den nächsten zwei bis fünf Jahren, wenn sich am Energiemarkt keine grundsätzlichen Änderungen ergibt.

Für den Verbraucher steigen zwar die Energiepreise, doch wegen höherer Kosten für Gas und gesetzliche Umlagen bei gleichzeitig sinkenden Erträgen an der Energiebörse in Leipzig bleibt bei den Stadtwerken weniger unterm Strich übrig.

Um die 40 Mio Euro haben die Stadtwerke in den letzten Jahren durchschnittlich an Gewinn gemacht, der mit den DVG-Verlusten verrechnet wurde, so dass der Zuschussbedarf aus der Stadtkasse geschmälert wurde. Ziel des Verkehrs- und Versorgungskonzerns DVV war auf mittlere Sicht eine „schwarze Null“ bei der Addition von Stadtwerke-Plus und DVG-Minus, von der man durch die Marktveränderungen nun wieder weit entfernt ist. Wie alle anderen Stadtwerke mit eigenen Kraftwerken auch“, so DVV-Chef Hermann Janning.

Keine Rede von Stellenabbau

Tatenlos zusehen wolle man aber nicht, über ein Restrukturierungsprogramm wird nachgedacht. Unter anderem im Blick sind dabei die Personalkosten, wobei von Stellenabbau nicht die Rede ist. Aber von den Kosten, die die eigene Kantine verursacht oder ein unternehmenseigenes Freizeitzentrum in Rheinhausen mit Kegelbahn und Gastronomie. So etwas komme jetzt auf den Prüfstand, ungeachtet der langen Tradition solcher Einrichtungen.

Unter die Lupe genommen werden aber auch alle einzelnen Sparten der Stadtwerke: „Wir überprüfen alle unsere Geschäftsmodelle“, kündigte Unternehmenssprecher Torsten Hiermann an.

Bereits Mitte Juni hatten die Stadtwerke angekündigt, in diesem Jahr 11 Mio Euro unter dem zuvor erwarteten Ergebnis von 41 Mio zu bleiben. Über nochmals verschlechterte Aussichten werden in den nächsten Tagen Anteilseigner (Stadt und RWE) sowie die Politik informiert.

Willi Mohrs



Kommentare
07.08.2012
10:45
#13 Hugo60
von rickylee | #14

Na dann klären uns dch mal auf, bevor wir hier weiter am Thema vorbeireden.
Ich möchte nicht dumm sterben.

04.08.2012
07:49
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von Hugo60 | #13

Hier machen wieder viele den Fehler, nicht zwischen Bestands- und Stromgrößen zu unterscheiden.

Aus dem einfachen Tatbestand, dass Umsatzrückgänge zu erwarten sind, schreiben hier
ein halbes Dutzend Unbedarfter am Thema vorbei, um ihrem Ärger über die Stadtwerke Luft zu machen.


03.08.2012
22:39
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von rickylee | #12

"Über nochmals verschlechterte Aussichten werden in den nächsten Tagen Anteilseigner (Stadt und RWE) sowie die Politik informiert."

WIR BÜRGER/INNEN WOLLEN INFORMIERT SEIN:
DIE VERFLECHTUNGEN DER DVV SIND ALLEMAL NICHT MEHR TRANSPARENT:

ES IST EIN SCHILDBÜRGERSTREICH, DER DA PRÄSENTIERT WIRD:
GUTHABEN, DAS IST DAS , WAS DA NICHT VERBUCHT WERDEN KANN !

SCHÄMT EUCH!

02.08.2012
19:11
Ich wäre auch wütend!
von Tutor | #11

@ABerger
Ich bin völlig Ihrer Meinung und kann Ihre Wut verstehen wenn Sie lesen müssen,dass die Mitarbeiter ein Freizeitzentrum haben. Da wäre ich auch mächtig sauer. Mein Bekannter,der auch bei den Stadtwerken arbeitet,ist aber auch sauer! Denn das wohl vom Verfasser Frei zitierte Freizeitzentrum ist ein Schul und Weiterbildungszentrum wo Schulungen und Lehrgänge stattfinden und gleichzeit den Mitarbeitern nach Ihrer Arbeitszeit für Betriebssport zur Verfügung steht! Was auch nicht unentgeltlich für die Mitarbeiter ist und auch größtenteils von Ihnen ehrenamtlich in Ihrer Freizeit geplegt und in Schuss gehalten wird. Außerdem ist diese Gebäude ein altes Werkstattgebäude der ehemaligen Stadtwerke Rheinhausen und diente als Entstörungsstandort für Duisburg-West. Ach ja! Jubliläumsehrungen finden ab und zu auch noch statt. Vielleicht sind Sie jetzt nicht mehr so wütend wenn Sie diesen Verwendungszweck lesen. Was der Verfasser bezwecken wollte, sollte Jeder für sich werten. Schönen Aben

1 Antwort
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von ABerger | #11-1

1. "Betriebssport" ist ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert. Millionen anderer Arbeitnehmer müssen sich auch selbst auf eigene Kosten um ihren Sport "kümmern".
2. "Jubiläumsehrungen" ?!? Mein Bekannter von den Stadtwerken hatte vor 1 oder 2 Jahren sein 25. Dienstjubiläum. Ein Chauffeur holte ihn und seine Frau Zuhause ab. Dann gings in die Rheinhausenhalle mit allem Zipp und Zapp. Es gab eine Armbanduhr, die er sich vorher aussuchen konnte...
Einfach unglaublich !!! Das ist ein Dienstleister, der sich anscheinend sicher ist, das seine Kunden eh bei ihm bleiben und das ist das Problem.

02.08.2012
17:15
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von fogfog | #10

abzockfirmen die verdiente politiker(den bodensatz) beschäftigen müssen.

02.08.2012
13:49
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von ABerger | #9

Wenn ich lese, die haben in Rheinhausen ein eigenes "Freizeitzentrum mit Kegelbahn und Gastronomie" steigt in mir die Wut hoch. Ich kenne auch noch aus dem Bekanntenkreis, der bei den Stadtwerken arbeitet, Beispiele, wo jede Firma in der freien Industrie schon lange konkurs gegangen wäre. Wenn ich dann von denen einen Brief bekomme, in denen eine Preiserhöhung angekündigt wird und sie schreiben, dies wäre TROTZ EINSPARMASSNAHMEN nötig, kann ich nur den Kopf schütteln. Warum können z.B. die Stadtwerke Düsseldorf oder die Stadtwerke Hamm günstiger Strom anbieten. Wenn sich mal mehr Kunden trauen würden, den Anbieter zu wechseln (was wirklich einfach ist) würde man bei den Stadtwerken Duisburg vielleicht irgendwann mal anfangen, wirklich zu sparen.

02.08.2012
12:31
Stadtwerke Duisburg: Gewinne brechen noch stärker weg
von eidaisserjawieder | #8

Für den Verbraucher steigen zwar die Energiepreise, doch wegen höherer Kosten für Gas und gesetzliche Umlagen bei gleichzeitig sinkenden Erträgen an der Energiebörse in Leipzig bleibt bei den Stadtwerken weniger unterm Strich übrig.

warum verkauft ihr dann mit verlust an der energieboerse
wenn ich nur produzier was ich brauche
weil ich das nur gewinnbringend ansetzen kann
stecke ich meinen gewinn selber ein

02.08.2012
12:02
Stadtwerke Duisburg: Gewinne brechen noch stärker weg
von rickylee | #7

Na, der Artikel kommt ja passend zur Wohnungsmüllabgabe, selbst wenn niemand in der Wohnung wohnt.
Abzocker sind das und jetzt wird mit diesem Artikel noch mal öffentlich gebettelt!
Transparenz, meine Lieben!
Die für dieses Jahr versprochene Übernahme von Octeo-Müllmännern im Mai ist bis jetzt auch noch nicht erfolgt ( Recherche vor Ort ).
Schweinebande, diese Wirtschaftsbetriebe !
Und demnächst noch Gräulich im Chefsessel ?

Die 2linke und rechte Tasche Nummer " ( # 2 ) haben wir nicht vergessen, aber was unternehmen wir gegen diese - für mich - kriminellen Schachzüge ?!
Wenigstens Haus und Grund hat Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht.

02.08.2012
10:46
Stadtwerke Duisburg: Gewinne brechen noch stärker weg
von Ratbus | #6

An der Leipziger Börse sinken die Preise trotz hoher Gaskosten und gesetzlicher Auflagen, für die Verbraucher wird der Strom aber teurer!

Ja, verdammt, wer kauft uns denn dann den ganzen billigen Strom vor der Nase weg?

1 Antwort
Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von niedrigniveauindikator | #6-1

die stadtwerke, um ihn dann teuer an sie weiter zu verkaufen ;-)

02.08.2012
04:49
Stadtwerke Duisburg: Gewinne brechen noch stärker weg
von silverstone | #5

Hoffentlich gehen die Stadtwerke den Bach runter! Mit samt allem Zip und Zapp! Unverschämte Preise,unfreundliche Mitarbeiter die sich aufführen als seien Sie die Stadtwerle persönlich bist hin zu falscher Rechnungen die selbst Mitarbeiter nicht verstehen.Zum Glück haben wir vor Jahren gekündigt.Es gibt da draussen auch noch andere Unternehmen.

2 Antworten
Stadtwerke Duisburg: Gewinne brechen noch stärker weg
von kikimurks | #5-1

Ich kann weder nachvollziehen, dass die Preise besonders hoch sind noch dass die Mitarbeiter unfreundlich sind. Jedesmal, wenn ich bisher Kontakt mit einem Mitarbeiter der Stadtwerke hatte, waren diese sehr freundlich. Aber wahrscheinlich ist das das Ding mit dem in den Wald hineinschallen.

Stadtwerke Duisburg befürchten bis zu 30 Mio. Euro weniger Einnahmen
von silverstone | #5-2

@kikimurks lol Ja der Nick sagt alles.Waren Sie auf der Hauptschule? Dann könnten sie ja lesen...aber mit dem Verstehen klappt es nicht oder?Sie lesen doch was die Leute so schreiben...aber hauptsache wieder die Schnautze aufreissen.Sie Hauptschüler!

Aus dem Ressort
Noch kein genauer Starttermin für Duisburger Landes-Asyl
Flüchtlinge
Drei Jahre lang soll das ehemalige St.Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl Unterkunft für Asylbewerber sein. Ob die ersten Flüchtlinge tatsächlich zum Jahresende aufgenommen werden, wie es das Land ins Auge gefasst hat, ist fraglich. Auch ein Träger, der das Heim betreibt ist noch nicht gefunden.
Polizei mit Großaufgebot bei MSV-Risikopartien im Einsatz
MSV Duisburg
Bei den brisanten MSV-Heimpartien am Samstag gegen Dynamo Dresden und am Dienstag gegen den 1. FC Köln sind „mehrere hundert“ Ordnungshüter im Einsatz. Für die Begegnungen gilt eine hohe Sicherheitsstufe, da auch Problemfans kommen könnten und Randale befürchtet wird.
Duisburger Weihnachtsmarkt geht wieder in die Verlängerung
Adventszeit
Das Experiment im letzten Jahr ist geglückt, findet das Frische-Kontor als Veranstalter. Deshalb geht der Duisburger Weihnachtsmarkt auch 2014 in die Verlängerung. Bis zum 30. Dezember ist die Budenstadt dann geöffnet, ändern soll sich aber das äußere Erscheinungsbild der einzelnen Verkaufsstände.
Peek & Cloppenburg schließt Outlet in der Duisburger City
Handel
Das Modeunternehmen teilte mit, dass das Haus an der Münzstraße im vergangenen Jahr die Erwartungen nicht erfüllt habe und die Schließung aus unternehmerischer Sicht notwendig sei. Einzelhandelsverband bedauert die Entscheidung, begrüßt aber den Erhalt der Karstadt-Filiale in Duisburg.
Ab Montag rollt der Verkehr auf der Duisburger A 59 wieder
A59-Sperrung
Am Montag rollt der Verkehr nach sechsmonatiger Bauzeit auf der Duisburger Stadtautobahn A 59 wieder in beide Richtungen. Auch die Auffahrt Meiderich/Ruhrort ist dann wieder offen. Dafür ist ab Montag die Anschlussstelle Alt-Hamborn „dicht“.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete