Stadtradeln: Rekord mit 174 269 km

Mit einem neuen Rekord endete die zweite Duisburger Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. In drei Wochen zwischen dem 10. und 31. Mai legten 685 Bürger insgesamt 174 269 Kilometer zurück. Nach Essen und Gelsenkirchen schaffte Duisburg damit das drittbeste Resultat unter den Städten des Ruhrgebiets.

„Ein tolles Ergebnis“, freut sich Karl-Heinz Frings, Klimaschutzbeauftragter der Stadt und Organisator der Aktion, über eine deutliche Steigerung bei Teilnehmerzahl und Kilometerleistung, die über 25 000 Kilogramm vermiedener CO2.-Emissionen im Vergleich zur Pkw-Nutzung entspricht. Bei der ersten Teilnahme im vergangenen Jahr hatten es 491 Duisburger Radler auf 125 544 Kilometer gebracht.

Den unangefochtenen ersten Platz in der Einzelwertung belegt Robert Frischemeier – der Rumelner legte mit seinem Velomobil 1896 Kilometer zurück. Auch die Teamwertung gewannen die Velomobilisten mit 1433 km pro Person. Fahrradaktivstes Team mit bis zu zehn Personen ist „SMMS“, das mit 845 Kilometern pro Radler 300 km Vorsprung hatte. Fahrradaktivstes Team mit mehr als zehn Personen ist das „Fraunhofer IMS“ – da legte jeder im Durchschnitt 410 Kilometer zurück.