Stadt hält sich mit WLAN noch zurück

Foto: FUNKE Foto Services

Wer richtig steht, kann sich derzeit schon durch einige WLAN-Angebote in der Innenstadt rund um die Königstraße hangeln. Die Deutsche Bahn bietet zum Beispiel in Kooperation mit der Telekom einen kostenfreien Internetzugang an, allerdings nur für eine halbe Stunde täglich. Dazu kommen einige kostenpflichtige Telekom-Hotspots in der City sowie beispielsweise Filialen von McDonalds und Starbucks.

Im Untergeschoss des Forums wird im Bereich der Gastronomie ebenfalls ein kostenfreier WLAN-Zugang zur Verfügung gestellt. Und oft gilt: Wer in Cafés freundlich fragt, findet auch schnell Anschluss. Sogar auf dem Weihnachtsmarkt gab es im letzten Jahr an der Eisbahn ein freies WLAN.

Für das Stadtfenster wurde ebenfalls ein drahtloses Netzwerk angekündigt, wenn Volkshochschule und Zentralbibliothek eingezogen sind. Die Kunden sollen sogar die Möglichkeit bekommen, Tablets und Laptops auszuleihen. Doch was den Internetzugang mit privaten Endgeräten angeht, herrscht noch keine Klarheit, wie aus dem Rathaus zu erfahren war. Es könne sein, dass sich Nutzer zum Beispiel erst über die Nummer ihres Bibliotheksausweises Zugang verschaffen könnten, erklärte ein Mitarbeiter des Presseamtes.