Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Baumängel

Stadt Duisburg schließt Mercatorhalle wegen erheblicher Brandschutzmängel

22.08.2012 | 11:51 Uhr
Stadt Duisburg schließt Mercatorhalle wegen erheblicher Brandschutzmängel
Wegen baulicher Brandschutzmängel wird die Mercatorhalle wohl sofort geschlossen.Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.   Die Stadt Duisburg hat die erst vor fünf Jahren eröffnete Mercatorhalle wegen erheblicher Mängel beim baulichen Brandschutz schließen lassen. Bis auf Weiteres wurden alle Veranstaltungen in der Halle und im Konferenzzentrum abgesagt. Außerdem prüft die Stadt rechtliche Schritte gegen die am Bau beteiligten Firmen, Planer und Gutachter.

Viel zu hohe Treppenabstände, Untreueverdacht , Leerstände: Negative Schlagzeilen machten City-Palais und Mercatorhalle seit ihrer Einweihung vor fünf Jahren schon manche. Nun die nächste Hiobs-Botschaft: Die Stadt hat die Mercatorhalle wegen erheblicher Mängel beim baulichen Brandschutz aus Sicherheitsgründen schließen lassen.

Nach Beratungen im Verwaltungsvorstand hatte Oberbürgermeister Sören Link am Dienstag beschlossen, dass ab sofort keine Veranstaltungen mehr in der Mercatorhalle, dem kleinen Saal sowie im Tagungs- und Konferenzbereich durchgeführt werden.

Kommentar
Wenn der Staat groß bauen will - von Dietmar Seher

Pfusch am Bau ist bei großen öffentlichen Projekten inzwischen die Regel – oft zu Lasten der Steuerzahler. Für Duisburg ist es peinlich. - Ein...

"Nach Informationen des Immobilienmanagements (IMD), die mir am Dienstag vorgelegt wurden, gibt es erhebliche Mängel bei den brandschutz-technischen Einrichtungen. Für mich steht die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter an erster Stelle. Deshalb habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen", wird der OB in der schriftlichen Erklärung der Stadt zitiert. Das Einkaufszentrum City Palais und das Casino sind nach aktuellem Stand von den Sicherheits-Problemen nicht betroffen.

DMG sucht Ausweichorte für gebuchte Veranstaltungen

Zurzeit seien Brandschutz-Sachverständige damit beschäftigt, alle betroffenen Bereich zu prüfen und weitere Schritte einzuleiten, um die Mängel abzustellen. Parallel prüft die Stadt zivil- und strafrechtliche Schritte gegen diverse am Bau beteiligte Firmen, Planer und Gutachter, da alle von Brandschutzmängeln betroffenen Bereiche vor Erstinbetriebnahme als sicher abgenommen waren. "Alle notwendigen Bescheinigungen der Prüfsachverständigen lagen vor", so die Stadt.

Bis auf Weiteres werden alle Veranstaltungen abgesagt. Die nächste sollte bereits in der kommenden Woche stattfinden. Einer der Leidtragenden sind etwa die Duisburger Philharmoniker, die an dieser Stelle ihre Philharmonischen Konzerte spielen.

"Für mich steht die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter an erster Stelle. Deshalb habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen", kommentierte Duisburgs OB Sören Link seine Entscheidung.Foto: WAZ-Fotopool

Die Duisburg Marketing GmbH (DMG), die die Mercatorhalle betreibt, soll nun versuchen, Ausweichorte für alle schon gebuchten Konzerte, Konferenzen und weitere Veranstaltungen zu finden oder Ersatz zu schaffen. Dazu noch einmal Sören Link: "Sollte sich während der Prüfung herausstellen, dass Räumlichkeiten nicht betroffen sind, können sie umgehend wieder in Betrieb genommen werden."

Nicht der erste Fall von Brandschutzmängeln

Es ist nicht das erste Mal, dass die Mercatorhalle vor einer drohenden Schließung stand . Im Mai vergangenen Jahres wurde bekannt, dass sich ein Besucher bei der Landesregierung in einem Brief sehr beunruhigt darüber gezeigt hatte, dass die Treppenstufen im Innenbereich offensichtlich unterschiedliche Höhen haben, und dass diese vermutlich sogar den erlaubten Normbereich überschreiten würden.

Bei einer Not-Evakuierung würden die Stufen eine gefährliche, möglicherweise eine tödliche Stolperfalle darstellen, so der Vorwurf damals. Ein Mangel, den die Stadt als Mieterin gegenüber der Baufirma nicht reklamiert hatte. Diese Problematik war aber nicht Grund für die aktuelle Schließung.

Marc Wolko

Kommentare
06.09.2012
10:51
Nicht nur Mercatorhalle, auch Küppersmühle, Stadtbüro (Visitor Center?) und und und..
von Athene | #29

Meine Meinung:
Eine Verwaltung wie die unserer Heimatstadt, mit so miesen Leistungen, mit so schlechten Verantworlichen, mit dieser Bürgerferne,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Einsatz der Duisburger Polizei endet mit Unfall
Blaulicht
Zwei Menschen verletzen sich leicht, als ein Beamter mit Blaulicht bei Rot über eine Kreuzung fährt und ein anderes Fahrzeug übersieht.
Duisburger Hansa Group soll Bilanzen „frisiert“ haben
Bilanz-Manipulation
Zwischen 2007 und 2012 wurden Bilanzen des Waschmittel-Herstellers manipuliert. Staatsanwalt ermittelt, zwei ehemalige Geschäftsführer sind in U-Haft.
Hilfsteam nach schwerem Erdbeben in Nepal eingetroffen
Erdbeben
Nach dem schweren Erdbeben in Nepal sind jetzt 52 Experten der Duisburger Hilfsorganisation „I.S.A.R. Germany“ in der Katastrophenregion angekommen.
Oberverwaltungsgericht kassiert Duisburger Müll-Gebühren
Entsorgung
Vor allem die Kosten für die Müllverbrennung in Oberhausen sind nach Einschätzung des Oberverwaltungsgerichts Münster zu hoch kalkuliert.
Duisburger Rat wird 200 Mio-Euro Kredit geben
Politik
Im Rat wird es im Mai auf einer Sondersitzung einen klare Mehrheit für den 200 Millionen-Kredit an die Stadtwerke geben. Das stellten SPD und CDU...
Fotos und Videos
Sommerlicher Enteneintopf
Bildgalerie
Das isst der Pott
Duisburgs Westen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
7011184
Stadt Duisburg schließt Mercatorhalle wegen erheblicher Brandschutzmängel
Stadt Duisburg schließt Mercatorhalle wegen erheblicher Brandschutzmängel
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/stadt-duisburg-schliesst-mercatorhalle-wegen-erheblicher-brandschutzmaengel-id7011184.html
2012-08-22 11:51
Mercatorhalle,Korruption,Brandschutz,Duisburg,Sicherheit,City Palais
Duisburg