Stadt: Ab heute werden die Platanen gefällt

Der Protest des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) wie der Partei Bündnis90/Die Grünen war vergebens, die mittlerweile 3528 gesammelten Unterstützer-Unterschriften von Duisburger Einwohnern für ein eilends gestartetes Bürgerbegehren zum Erhalt der Platanen kommen zu spät und bleiben eine symbolische Demonstration des Missfallens: Heute wollen die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg endgültig mit schwerem Gerät damit beginnen, die alten Platanen auf der Mercatorstraße zu fällen. Dafür wird die Straße für den Autoverkehr ab ab heute früh teilgesperrt. Die Mercatorstraße in Fahrtrichtung Koloniestraße wird ab der Kreuzung Landfermannstraße in Fahrtrichtung Süden gesperrt, meldet die Stadt. Der Verkehr werde weiträumig umgeleitet. Bereits gestern haben Arbeiter der Wirtschaftsbetriebe mit einigen Fällvorbereitungen begonnen, haben erste kleine Bäume gefällt und haben die Auflagen der Bezirksregierung (Begutachtung von Brut -und Lebensräumen in den Bäumen) für die große Baumfällaktion erfüllt.