Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Duisburg

Spritsparer vor Auto-Emotionen

18.05.2008 | 17:05 Uhr

Die Duisburger Autoschau feiert vor dem MSV-Arena mit großem Angebot ihr 20-jähriges Jubiläum. Interessierte Besucher durften sich auch hinters Steuer setzen. 14 Autohändler boten breite Fahrzeugpalette

Im Zebrakostüm vor der MSV Arena: Ein buntes Angebot lockte viele Besucher zum Jubiläum der Duisburger Autoschau. Fotos: WAZ, Stephan Eickershoff

Traurig schauten die alten VW-Käfer mit ihren runden Scheinwerfern in den verhangenen Himmel vor der MSV-Arena. Duisburgs nach Angaben des Veranstalters größte Autoschau feierte am Samstag ihren 20. Geburtstag und hatte dabei zu Beginn vor allem mit dem publikumsfeindlichen Wetter zu kämpfen.

Dennoch ließen sich viele Interessenten nicht abschrecken und bekamen dafür ein großes Angebot von 14 Autohäusern und fünf Zusatzausstellern, Clubs und Vereinigungen von den engagierten Veranstaltern serviert.

"Viel PS, darauf kommt es an", grinst ein 20-jähriger Mechatroniklehrling hinter dem Steuer eines brandneuen Audis, während er Knöpfe und Schalter im Innenraum bedient. Wenn es um das direkte Vergleichen, Ausprobieren und Informieren ging, war die Duisburger Autoschau ideal für jeden, der auf der Suche nach mobiler Unabhängigkeit war. Für die meisten Besucher ging es dabei aber eher um Spritverbrauch und Alltagstauglichkeit als um die pure Power. "Stellen sie sich drei Kinder auf der Rückbank eines kleinen Golfs vor", schmunzelt Birgit Skoupi, die beim Autokauf neben der ganzen Familie auf gleich noch die Schulfreunde und Kollegen mit einplant. "Man muss nicht von Autohaus zu Autohaus pendeln, um zu vergleichen", ist auch ihr Mann zufrieden.

Der Dodge Nitro Red Hot sieht so aus, wie er heißt. 177 PS treiben das breite Kraftpaket der amerikanischen Automarke an. Karl-Heinz Gersmann setzt mit der Markenauswahl seines Autohauses auf Fahrzeuge, die auf deutschen Straßen eher exotisch sind. Doch auch die Fahrzeuge aus dem Land, das gerne großspurig fährt, haben sich dem Status quo der Zeit angepasst. Sprit wird immer teurer. Sparsame Dieselmotoren senken hier den Verbrauch trotz großem Hubraum immerhin unter die zehn Liter Grenze.

Wer besonders emissionsarm unterwegs sein will, ist laut den Duisburger Stadtwerken mit Erdgasantrieb gut beraten. 99 Prozent weniger Rußpartikel soll der Gasbetrieb als ein herkömmlicher Dieselmotor ausspucken. "Die Fahrzeuge sind sauber, sicher und sparsam", meint Kundenberater Michael Wahn.

Für Bärbel Schneider vom ersten Duisburger Golf-Club gibt es sie noch: Die Emotionen und den Kult. An die Zeit in der Autos noch mehr waren als große Einkaufstaschen, erinnert sich auch ein Ehepaar. "Wir haben damals einen Käfer Baujahr 58 gefahren. Aber das kann man nicht vergleichen", sagt Ruth Koschel (73), während die beigen Ausstellungsstücke weiter melancholisch in den Regen starren.

Von Robin Rothweiler



Kommentare
Aus dem Ressort
Sternekoch serviert Mensaessen an der Uni Duisburg
Mensa
Dienstags bis donnerstags werden in der Duisburger Uni-Mensa Tellergerichte für den gehobenen Geschmack serviert. Im Rahmen einer Aktion für gesunde Ernährung tischte Sternekoch Sascha Stemberg den Studis, Angestellten und Lehrenden Salzwiesenlamm mit Zitronenkartoffelstampf auf.
Einbeiniger versuchte Polizisten zu treten
Prozess
Bei seiner Festnahme hat sich ein 62-jähriger Duisburger mit der Polizei angelegt. Nun stand er vor Gericht - vor allem, weil er seine Lebensgefährtin und deren Tochter mit einem Messer attackiert haben soll. Doch das war ihm nicht nachzuweisen.
Duisburger AfD-Fraktion wählt nach NPD-Affäre ihren Chef ab
Abwahl
Nach der NPD-Affäre versucht die „Alternative für Deutschland“ weiter ihre in Ungnade gefallene Führungsspitze loszuwerden: Jetzt ist Holger Lücht zumindest schon einmal das Amt des Fraktionsvorsitzenden los. Die beiden anderen Mitglieder der dreiköpfigen Fraktion haben ihn abgewählt.
Demo für Erhalt des Bauwagenplatzes in Homberg
Alternatives Wohnen
Rund 50 Demonstranten haben am Donnerstag ein Zeichen für den Erhalt des Bauwagenplatzes an der Ehrenstraße in Homberg gesetzt. Nach einer Kundgebung auf dem Bismarckplatz zogen die Teilnehmer, darunter auch Mitglieder der Initiative Zinkhüttenplatz im Duisburger Norden, durch Homberg und...
Landgericht Duisburg kassiert Nazi-Devotionalien ein
Nazi-Symbole
Nazi-Plakate hingen über seinem Bett, er trank aus einer Hitler-Smiley-Tasse und wollte in zwei Duisburger Bunkern angeblich ein Museum über Luftangriffe auf Duisburg eröffnen. Verurteilt wurde ein 43-jähriger Düsseldorfer vom Landgericht Duisburg schließlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile