Spendenkampagne für marode Salvatorkirche

Die Salvatorkirche ist marode. Die Kirchengemeinde Alt-Duisburg muss 1,7 Mio Euro zusammenbekommen, um den Turm und das Gemäuer zu sanieren. Aus eigener Kraft kann die Gemeinde die Finanzierung nicht stemmen. Auch die chronisch klamme Kommune hat für die wichtige Stadtkirche kein Geld. Deshalb starten die Gemeindeglieder nun eine Crowd-funding-Kampagne, um Spenden zu sammeln. Den Auftakt macht am Freitag ab 19 Uhr eine Veranstaltung in der Salvatorkirche. Erwartet werden prominente Gäste, darunter Gabriela Grillo, Superintendent Armin Schneider, Alfred Wendel, Intendant der Duisburger Philharmoniker, und Dezernent Thomas Krützberg. Sie sollen beispielsweise erzählen, warum ihnen das Gotteshaus am Herzen liegt. Zudem soll das weitere Vorgehen besprochen werden. Peter Bursch, Anja Lerch und Mitglieder der Duisburger Philharmoniker sorgen für ein musikalisches Rahmenprogramm. Teilnehmer können an dem Abend übrigens auch direkt Spenden. Jörg Hoffmann, Vorsitzender des Presbyteriums von Alt-Duisburg, wirbt um Unterstützung: „Wir akzeptieren auch Kartenzahlung.“