Sommerkonzerte auf dem König-Heinrich-Platz in Duisburg

Anja Lerch rockt im Juli die Bühne in der Innenstadt.
Anja Lerch rockt im Juli die Bühne in der Innenstadt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ab Juni steigt zum achten Mal „Jazz auf’m Plazz“ – mit Latin-Klängen und Big-Band-Sound. Anja Lerch, unter anderem bekannt aus „The Voice of Germany“, rockt am 2. Juli.

Duisburg.. Mit den erwarteten sommerlichen Temperaturen der nächsten Monate könnte die Innenstadt ein Magnet für die Duisburger werden. Helfen soll dabei erneut die Konzertreihe „Jazz auf’m Plazz“ des Frischekontors. Wie bereits in den acht Jahren zuvor gibt es von Juni bis einschließlich September jeden ersten Donnerstag im Monat ein kostenloses Freiluftkonzert auf dem König-Heinrich-Platz, das jeweils um 19.30 Uhr beginnt.

„Der Name sorgt für Verwirrung“, räumt Peter Joppa ein, der Geschäftsführer des Frischekontors. „Es ist keine reine Jazzveranstaltung.“ Lediglich in ihren Anfängen war die Sommerreihe darauf beschränkt. Inzwischen gibt es bei den von der Sparkasse präsentierten Konzerten auch Swing, Rock, Flamenco oder Rumba.

Auftakt an Fronleichnam

Das erste ist an Fronleichnam, 4. Juni. Zwar haben am dem Feiertag die Geschäfte geschlossen, aber das Matjesfest steigt; die Stadt hofft, dass sich beide Veranstaltungen gegenseitig bereichern. Zum Auftakt der Reihe wollen Bandfire mit ihrem Big-Band-Sound die Bühne beben lassen. Als Publikumsliebling von 2014 gewannen sie das alljährliche Online-Voting und kehren daher auf den König-Heinrich-Platz zurück.

Die gebürtige Duisburgerin Anja Lerch will zudem, dass am 2. Juli die Stimmung kocht. Sie hat Rock, Blues und Soul im Repertoire – und wird bestimmt den einen oder anderen zum Mitsingen animieren.

Saxophonist Lothar van Staa ergänzt die Formation Trionova

Darauf folgt Rumba Gitana, eine Combo aus Brasilien, Kuba und Spanien, die am 6. August Latin-Klänge nach Duisburg holen. Zum Finale gibt’s schließlich doch Jazz-Melodien. Den musikalischen Schlusspunkt der Sommerreihe setzt am 3. September die Duisburger Formation Trionova. Als Gast haben sie Lothar van Staa dabei, der als einer der besten Saxofonisten Deutschlands gilt.

Die Veranstalter erhoffen sich von „Jazz auf’m Plazz“ nicht nur etliche hundert Zuhörer, sondern auch einen Nutzen für Einzelhandel und Gastronomie.