Solinger wollten ihren Kumpel aus Streifenwagen befreien

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei einer Verkehrskontrolle kontrollierte die Duisburger Polizei am frühen Dienstagmorgen einen jungen Mann aus Solingen. Da er offensichtlich Alkohol getrunken hatte, sollte er für eine Blutprobe mit aufs Präsidium. Doch das wollten seine Kumpel nicht zulassen.

Duisburg.. Für vier junge Männer endete am frühen Dienstagmorgen der Besuch des Rotlichtviertels an der Vulkanstraße auf der Polizeiwache. Der Wagen aus Solingen war einer Polizeistreife aufgefallen. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten mit, dass der Fahrer offenbar Alkohol getrunken hatte.

Um eine Blutprobe zu nehmen, sollte der Solinger deshalb mit auf die Wache und durfte im Streifenwagen Platz nehmen. Das wollten seine drei Freunde jedoch nicht zulassen. Denn sie versuchten ihn zu befreien. Die Aktion endete für die 23 und 24 Jahre alten Männer ebenfalls auf der Wache. Als Quittung bekommen sie nun Strafverfahren wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (we)