Solidarität und Wertschätzung für Erzieher in Duisburg

Wie hier im Kindergarten St. Elisabeth arbeiten die Erzieherinnen überall engagiert.
Wie hier im Kindergarten St. Elisabeth arbeiten die Erzieherinnen überall engagiert.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Solidarität mit dem ab Montag streikenden Kita-Personal. Der „Tag der Kinderbetreuung“ wird am Montag zum vierten Mal begangen.

Duisburg.. Der „Tag der Kinderbetreuung“ wird am Montag zum vierten Mal begangen. 2012 hatte sich in Duisburg eine Initiative gegründet und diesen ausgerufen. In ganz Deutschland wird mit vielen Aktionen und prominenter Unterstützung den Kinderbetreuern gedankt und ihr Engagement gewürdigt. In diesem Jahr fällt der Tag auf den Beginn des bundesweiten Kita-Streiks.

„Mit dem Tag der Kinderbetreuung wollen wir die Aufmerksamkeit auf die Leistungen der Kinderbetreuer lenken, ihnen Anerkennung schenken und Danke sagen“, so Peter Gärtner, Mitinitiator des Aktionstages. „Gute Kitas und Tagespflege sind Voraussetzung dafür, dass Eltern Familie und Beruf vereinbaren können. Möglich machen das die Menschen, die in Kitas und in der Tagespflege arbeiten“, erklärte auch Bundesministerin Barbara Hendricks (SPD). Alle können den Tag aktiv mitgestalten: Eltern überreichen den Erzieherinnen Geschenke, Kinder malen der Tagesmutter ein Bild.

Da wegen des Streiks am Montag viele kommunalen Kitas geschlossen sein werden, bieten sich zusätzliche Möglichkeiten des Danke-Sagens an. Organisator Gärtner: „Eltern können sich mit den Streikenden solidarisch zeigen.“ So könnten sich die Bedingungen in Kitas verbessern.