Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Duisburg

Smartphone oder Kollateralschaden

23.01.2015 | 00:11 Uhr

Rheinland-Pfalz macht es vor und alle anderen Bundesländer machen es vermutlich nach. Wenn es denn klappt!

Denn Rheinland-Pfalz hat als erstes größeres Bundesland ein Katastrophen-Warnsystem für Smartphones eingeführt. Bei Großbränden oder Chemieunfällen, im Falle eines Luftangriffs sowieso, soll die Bevölkerung dadurch schneller gewarnt werden können. Wohlgemerkt soll!

In meinem Bekanntenkreis würde das wohl kaum funktionieren. Denn viele von ihnen stehen mit dem Teil, das bei einigen beinahe schon den Status eines zusätzlichen Körperteils angenommen hat, trotzdem auf dem Kriegsfuß. Das macht ihre Erreichbarkeit äußerst kompliziert, da sie das Teil mal wieder fallen gelassen haben und es in der Reparatur ist, oder weil sie es mal wieder irgendwo liegen gelassen haben.

Meist aber sind die lieben Leute nicht zu sprechen, weil mal wieder der Akku leer ist. Im Falle einer Katastrophe würde ihnen das Ding also auch nichts nutzen. Mal ganz von den Leuten abgesehen, die gar kein Smartphone besitzen und so ganz schnell zu potenziellen Opfern würden. Aber die fallen dann wahrscheinlich unter den Sammelbegriff Kollateralschaden.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
10265419
Smartphone oder Kollateralschaden
Smartphone oder Kollateralschaden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/smartphone-oder-kollateralschaden-aimp-id10265419.html
2015-01-23 00:11
Duisburg