Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Piratenpartei

Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten

13.12.2012 | 06:45 Uhr
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
Der ehemalige Pressesprecher der Duisburger Piratenpartei ist nun Mitglied der rechtsextremen Partei pro NRW.

Duisburg.   Nachdem die rechtsextreme Partei Pro NRW den ehemaligen Sprecher der Piratenpartei, Andreas Winkler, als Mitglied gewinnen konnte, wurde ihm nun eine Kandidatur für die nächste Duisburger Kommunalwahl in Aussicht gestellt. Auf Behauptungen von Pro NRW, dass mehrere Piraten folgen würden, reagierten die Piraten gelassen, sie sehen Winkler als „extremen Einzelfall“.

Der frühere Sprecher der Piratenpartei, Andreas Winkler, ist in die rechtspopulistische Partei „Pro NRW“ eingetreten . Deren Vorsitzende Markus Beisicht habe ihm eine Kandidatur in Duisburg für die nächste Kommunalwahl in Aussicht gestellt, erklärte Winkler auf Nachfrage der WAZ.

Laut Aussage von „Pro NRW“ würden „eine große Gruppe aus Oberhausen und zwei Piraten aus Herne“ folgen. Der Landesverband spricht hingegen von einem „extremen Einzelfall“, es sei keine größere Welle Wechselwilliger bekannt, und man sehe keinen Handlungsbedarf. Auch der Duisburger Kreisverband bleibt gelassen.

"Winkler war nie Pirat"

„Für mich war die Causa Winkler bereits erledigt, als er im Sommer seinen Rücktritt erklärt hatte“, sagt der Vorsitzende Kurt Klein. Unter wüsten öffentlichen Beschimpfungen („Selbsthilfegruppe für Arbeitslose“, Sammelbecken für Versager“ ) hatte der damalige Sprecher sein Amt niedergelegt. Im Oktober teilte ihm der Landesvorstand dann mit, dass seine Mitgliedschaft ungültig sei. In seinem Aufnahmeantrag soll der Whisky-Sommelier in Täuschungsabsicht als Wohnort Duisburg, wo er lebt, angegeben haben, obwohl er nur im irischen Dublin gemeldet ist.

Klein: „Ich sehe die Angelegenheit entspannt, schließlich war Winkler nie Pirat.“ Konsequenzen für die Duisburger Partei mit ihren 185 Mitgliedern habe sie übrigens nicht. „Wir werden Neumitgliedern wie immer einen Vertrauensvorschuss geben und nicht anfangen, Leute zu durchleuchten, die beitreten wollen.“

Keinen Maulkorb verpassen

Es gebe außerdem bei den Piraten keine „rechtsextremen Tendenzen in der kommunalen politischen Arbeit“. Würden diese jedoch auffallen, werde der Vorstand sofort einschreiten. „Rechtsradikales Gedankengut, Holocaustleugnung und Volksverhetzung werden nicht geduldet.“

Einen Maulkorb will Klein den Piraten jedoch selbst bei schwierigen Diskussionen, etwa über Zuwanderung und Fremdenfeindlichkeit, nicht verpassen – „solange alles auf dem Boden des Grundgesetzes bleibt“.


Kommentare
13.12.2012
12:41
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von MisterB | #14

....und wer erst nächstes Jahr für SPD, CDU und FDP antritt....mein lieber Scholli, da ist der Winkler ne Lachnummer gegen...

13.12.2012
11:59
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von Pulliotofski | #13

Winkler ist nicht vorbestraft.

5 Antworten
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von ulrics | #13-1

Wenn Xtranews, dass so offen veröffentlicht wird da vermutlich was dran sein.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #13-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von horstludolf | #13-3

man kennt ihn in Meiderich, und einen guten Ruf hat er dort nie genossen

Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von horstludolfchen | #13-4

@horstludolf...... wen interessiert das, du dorfbewohner von meiderich "wo immer das sein mag" ? womöglich hat er nie einen "guten ruf" genossen, weil er erfolgreich war ? neid ist die beste form der anerkennung :)und davon scheinst du eine menge zu haben.

Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von 1980yann | #13-5

Die Ruhrbarone berichten heute über den Prozess Winkler gegen Xtranews. Und daraus ergibt sich eindeutig: #13 lügt.

13.12.2012
11:30
Wenn ich Kommunalwahl höre, dann denk ich immer noch an NEUANFANG
von Zentrum | #12

Hermetik, Hierarchien und Mainstream in den Altparteien haben dazu geführt, dass sich 99% der Duisburger Stadtgesellschaft von Politik und Politikern abgewendet haben.

Volksparteien bieten ihrem vorzeigbaren und funktionierenden Nachwuchs beste Zukunftschancen per Entgeldvariante hochpreisig in den ersten Arbeitsmarkt ( Partei Geschäftsstellen, parlamentarische Mitarbeit bis hin zu kommunalen Leitungsfunktionen etc. ) zu switchen. Verlockend.

Was da im Ergebnis nach mehrjähriger Parteisozialisation an Dilletantismus herauskommt, sieht, hört und liest man hier in Duisburg an allen Ecken.

Diese Prozesse laufen und sind unumkehrbar, solange die Mehrheiten kommen, sprich die oben genannten 99% Duisburger das Gehirn ausgeschaltet lassen.

Ob die Piraten ebenfalls den Weg a la ...kommense rein, können se rausschauen...gehen, oder ob da irgendwann mal Begeisterung gepaart mit freundlicher Einladung draus wird, das wird sich zeigen.

Wer ist WInkler ? Lol..

Glückauf

13.12.2012
10:40
für Dorfbewohner mag ihre Rhetorik noch reichen #9
von meigustu | #11

im normalen Leben ist die Taktik dem politischen Partner der moderne Lösungsansätze hat, all die Schlechtigkeiten zu unterstellen die man in der eigenen Partei vorfindet ziemlich abgelutscht.

popeye2 ich finde das der Rauswurf eines Vorbestraften auf jeden Fall eine bessere Lösung ist als ihn zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen, oder einen verurteilten Steuerhinterzieher zum Schatzmeister zu machen.

13.12.2012
10:37
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von Gesen | #10

wolln mer mal nicht zuviel über diesen Ex-Piraten schreiben, das könnte sein Wahlergebnis begünstigen. Passiert ist passiert. Und bevor alle mal wieder auf eine kleine Partei rumdreschen, die sich noch finden muss, erinnern wir uns doch mal daran, wieviel Ex-Nazis noch hohe Posten in Deutschland beleben durften und wieviel braunes Gedankengut viel Verbindungen tränkt. Das ist modern - immer noch. Und wenn ich weiter grabe - gerade bei den Jungen - kann ich natürlich noch viel mehr finden. Die Sprache der jungen Generation ist nun mal eine andere ist, das Verhalten hat sich durch die neuen Medien grundlegend verändert. Lasst den Jungen eine Chance, ob Piraten oder wie sie noch heißen werden, schlimmer kommts doch nimmer, die bisherigen Parteien haben sich als korrupt und machtgeil erwiesen und stimmen einträchtig mit dem Singsang der Wirtschaftslobbyisten. Ein bisserl Krawall schadet da nicht, Knigge können wir immer noch schenken...

13.12.2012
10:24
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von dorfbeobachter | #9

"Im Kampf der Altparteien gegen moderne Kräfte..."
@ meigustu
Was ist an dieser Partei modern?
Das Frauenbild?
Die Fähigkeit, sich persönlich in den Vordergrund zu stellen, sich zu bereichern?
Parteimitglieder, die sich der Lächerlichkeit Preis geben?
Die Philosophie einiger, auf Staatskosten leben zu wollen?
Der "gepflegte" Umgang untereinander?
Die Unfähigkeit, auf viele Fragen eine differenzierte Antwort geben zu können?
Die Tatsache, dass sie vornehmlich von Wahlkampfkostenerstattungen lebt?
Die Unfähigkeit zuzuhören (weil man selbst in Talkshows auf sein Eierfon starren möchte)?

Was?

Sie ist neu (relativ, der Lack ist ab) aber sie ist so wenig modern wie die Mottenkugeln in Omas Kleiderschrank.

13.12.2012
10:24
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von Herby52 | #8

Hat er denn zwischenzeitlich einen Wohnsitz in Deutschland?

13.12.2012
09:59
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von Pulliotofski | #7

Alle Gute Herr Winkler! Stellen sie sich schon mal auf nierträchtige Verleumdungen und allerlei andere abartige und undemokratische Methoden von politischen Gegnern ein. Viel Glück!

13.12.2012
09:54
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von popeye2 | #6

Er war schon mehrfach rechtskräftig wegen Betrugs verurteilt, bevor es die Piraten überhaupt gab.
Anscheinend ist es nicht schwierig als Krimineller bei den Piraten tätig zu werden, da fehlt die Kontrolle. Bei der NPD ist es Voraussetzung und Auszeichnung, er wird sich dort wohlfühlen.

13.12.2012
09:38
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von Herby52 | #5

"Google" ist was schönes. Sucht man nach Andreas Winkler findet man einige interessante Einträge.
Stimmt nur ein Teil davon, muss die Frage erlaubt sein, wie kommt so jemand in die Politik?

1 Antwort
Skandal-Pirat Winkler will für Pro NRW bei Kommunalwahl antreten
von JOJOJONNY | #5-1

Kannst du uns vielleicht ein paar Links angeben? Wenn ich Andreas Winkler eingebe, dann bekomme ich Informationen über Rot-Weiss Essen, alte Artikel auf derwesten und nichtssagende Seiten.

Aus dem Ressort
Auf Duisburgs Straßen verunglücken immer mehr Radfahrer
Verkehrstote
Die Zahl der Unfälle mit Radfahrern in Duisburg ist in den vergangenen Monaten drastisch gestiegen, bereits drei Unfälle endeten in diesem Jahr tödlich. Warum es vermehrt zu Unfällen kommt, kann sich Michael Kleine-Möllhof vom ADFC nicht erklären. Den Einsatz der Polizei beurteilt er kritisch.
Rückkehr des Riesenrades bei Beecker Kirmes
Kirmes
475. Auflage der Beecker Kirmes – dieses Jubiläum und 150 Schausteller sollen vom 29. August bis 2. September wieder 250.000 Besucher zur Festwiese im Duisburger Norden locken. Nach wie vor das größte Volksfest am Niederrhein.
Abrechnungsfehler - Online-Kunden müssen sich melden
Energie
Die Verbraucherzentrale NRW hat nach den Abrechnungsproblemen bei den Online-Ablegern Rheinpower und Energiegut pauschale Gutschriften für die Kunden vorgeschlagen. Die Stadtwerke Duisburg haben diesen Lösungsvorschlag abgelehnt. Betroffene Kunden müssen sich selbst melden.
Top-Restaurants in und um Duisburg
Gastronomie
Der Gastronomieführer „Duisburg geht aus“ erscheint zum zweiten Mal.Die Testesser waren dafür auch in der Nachbarschaft unterwegs. Die Top-Note gab es erneut für den Akazienhof.
Kinderbuchautorin Ursula Wölfel aus Hamborn gestorben
Todesfall
Ursula Wölfel, Autorin von rund 50 Kinder- und Jugendbüchern, darunter "Fliegender Stern", "Joschis Garten" und "Die grauen und die grünen Felder", ist mit 91 Jahren gestorben. Wölfel, die im im Ruhrgebiet aufwuchs, nahm in ihren Büchern Kinder und deren Sicht auf die Welt ernst.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug
Christopher-Street-Day 2014
Bildgalerie
CSD
Käfertreff am Töppersee
Bildgalerie
Käfertreffen